Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Werner und Havertz von Beginn: Chelsea gewinnt dank Traumtor gegen Brighton

Blick-LogoBlick 12.09.2020 Micossé Sven (mis)
Chelsea gewinnt dank Traumtor gegen Brighton © Bereitgestellt von Blick Chelsea gewinnt dank Traumtor gegen Brighton

Brighton & Hove Albion – Chelsea 1:3

Chelseas neue Mannschaft gewinnt zum Auftakt, aber überzeugt noch nicht. Die Londoner beginnen mit den zwei deutschen Neuzugängen, Timo Werner und Kai Havertz. Werner setzt sich nach knapp 20 Minuten auch gleich in Szene. Er nutzt einen fatalen Fehlpass der Hintermannschaft Brightons, umkurvt Goalie Matthew Ryan und wird von den Beinen geholt – Penalty. Jorginho verwandelt diesen ohne Mühe zur Führung der «Blues». Brighton erwischt nach dem Pausenpfiff den besseren Start und belohnt sich durch Leandro Trossards Distanzschuss. Ein schöner Treffer, doch nur zwei Minuten später setzt Chelsea-Verteidiger Reece James einen drauf. Er fasst sich rund 22 Meter vor dem Tor ein Herz und hämmert den Ball in den Winkel. Brighton lässt sich weiter nicht unterkriegen, doch drängt vergebens auf den Ausgleich. Denn stattdessen setzt Chelsea mit Kurt Zouma nochmals nach. Nach einer Ecke von James schiesst der Franzose aufs Tor und sein Schuss wird noch entscheidend von Adam Webster abgelenkt.

Die Tore: 23. Jorginho (Penalty) 0:1, 54. Trossard 1:1, 56. James 1:2, 66. Zouma 1:3

Sheffield United – Wolves 0:2

Die Wolves starten furios ins Spiel. Bereits in der 3. Minute steht Raul Jimenez goldrichtig und verwertet eine Hereingabe von Daniel Podence gekonnt. Weitere drei Minuten später findet Pedro Neto in der Mitte Roman Saïss, der per Kopf nachdoppelt. Sheffield braucht einen Moment, um sich von dem Schock zu erholen. Nach der Pause spielen sich beide Mannschaften zahlreiche Chancen heraus, doch der Ball findet den Weg ins Tor nicht mehr.

Die Tore: 3. Jimenez 0:1, 6. Saïss 0:2

Am Sonntag

West Bromwich – Leicester 0:3

Leicester startet mit einem souveränen Auswärtssieg in die neue Saison. Die Tore fallen allerdings erst in der zweiten Halbzeit. Jamie Vardy zeichnet sich dabei als sicherer Penaltyschütze aus, gleich zweimal innert zehn Minuten netzt er vom Punkt ein.

Die Tore: 56. Castagne 0:1, 74. Vardy (Penalty) 0:2, 84. Vardy (Penalty) 0:3.

Tottenham Hotspur – Everton 0:1Everton gelingt zum Saisonstart ein knapper Auswärtssieg. Dominic Calvert-Lewin erzielt dabei den einzigen Treffer des Spiels. Nach einem Freistoss von Lucas Digne steigt der Stürmer am höchsten und nickt den Ball ins Tor. Bei Everton stehen mit James Rodriguez, Allan und Abdoulaye Doucoure zudem drei Neuzugänge in der Startaufstellung und legen einen überzeugenden Auftritt hin. Die «Spurs» finden die gesamte Partie über nicht richtig ins Spiel, verzeichnen aber dennoch mehr Schüsse aufs Tor als ihr Gegner.

Das Tor: 55. Calvert-Lewin 0:1

Am Samstag

Liverpool – Leeds 4:3Aufsteiger Leeds zeigt einen starken Auftritt und wird schlecht dafür belohnt. Dreimal kann man gegen den Meister einen Rückstand wettmachen, steht am Ende trotzdem mit leeren Händen da. Der Grund dafür hat einen Namen: Mo Salah! Der Ägypter setzt zum Saisonstart zu einer Gala an und schiesst Leeds quasi im Alleingang ab. Schon nach wenigen Minuten trifft er erstmals vom Punkt, lässt noch vor der Pause ein Traumtor folgen und versenkt kurz vor Schluss einen weiteren Penalty. Damit sichert er Liverpool den Dreier. Der Meister baut so seine eindrückliche Serie weiter aus: Zum 60. Mal in Serie hat man ein Premier-League-Heimspiel nicht mehr verloren. Und was ist mit Shaqiri? Der Schweizer ist verletzt und deshalb nicht im Aufgebot.

Die Tore: 4. Salah (Penalty) 1:0, 12. Harrison 1:1, 20. Van Dijk 2:1, 30. Bamford 2:2, 33. Salah 3:2, 66. Klich 3:3, 88. Salah 4:3.

Hier gibts das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

Fulham – Arsenal 0:3Die Mannschaft von Granit Xhaka bestätigt ihre starke Form und gewinnt das erste Spiel der neuen Premier-League-Saison gegen Fulham 3:0. Früh im Spiel bringt Alexandre Lacazette mit einem Abstauber vor dem Tor die «Gunners» in Führung. Kurz nach der Pause machen Gabriel Magalhaes und Pierre-Emerick Aubameyang die drei Punkte gegen den Aufsteiger klar. Mann des Spiels ist Arsenal-Neuzugang Willian, der alle drei Treffer vorbereitet. Xhaka steht dabei 79 Minuten auf dem Platz, Mesut Özil hingegen ist nicht im Kader.

Die Tore: 9. Lacazette 0:1, 50. Magalhaes 0:2, 57. Aubameyang 0:3.

Crystal Palace – Southampton 1:0Das Team von Roy Hodgson holt gegen Southampton einen knappen 1:0-Sieg. Wilfried Zaha, dem ein Wechsel nachgesagt wird, erzielt den einzigen Treffer des Spiels. Nach einer Flanke von Andros Townsend verwandelt der Ivorer eiskalt. Die «Eagles» müssen sich auch bei ihrem Keeper Vicente Guaita bedanken, der mit mehreren Paraden ihren Sieg festhält.

Das Tor: 13. Zaha 1:0.

West Ham United – Newcastle United 0:2

Bei Newcastle United erweisen sich die Neuzugänge bereits als namhafte Verstärkungen. Die «Magpies» gewinnen auswärts gegen West Ham United 2:0. Nach einer torlosen ersten Hälfte stochert Ex-Bournemouth-Stürmer Callum Wilson den Ball nach der Pause ins Tor. Kurz vor Ende besiegelt Jeff Hendrick mit einem satten Schuss den Dreier für Newcastle. Fabian Schär verpasste den Auftakt verletzungsbedingt.

Die Tore: 56. Wilson 0:1, 86. Hendrick 0:2

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Blick

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon