Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So können Sie trotz Corona-Krise an einem Gottesdienst teilnehmen

Basler Zeitung-Logo Basler Zeitung 06.04.2020

Die Massnahmen, um die Corona-Epidemie einzudämmen, machen auch vor einem der höchsten christlichen Feiertage nicht halt. Über Ostern bleiben die Kirchen leer. Doch die Landeskirchen der Region haben sich einiges einfallen lassen.

Die Massnahmen, um die Corona-Epidemie einzudämmen, machen auch vor einem der höchsten christlichen Feiertage nicht halt. Über Ostern bleiben die Kirchen leer. Doch die Landeskirchen der Region haben sich einiges einfallen lassen.

Auch über Ostern finden in der Region keine Gottesdienste statt. © Foto: Dominik Plüss Auch über Ostern finden in der Region keine Gottesdienste statt.

Leid, Qual, Kreuzigung und Tod – und dann plötzlich, am Ostersonntag, steht Jesus wieder lebendig vor seinen Jüngern. Die Auferstehung ist für Christen ein Fest der Freude, einer der höchsten christlichen Feiertage überhaupt, auch was die Besucherzahlen der Gottesdienste angeht. Aufgrund der Corona-Massnahmen müssen die Kirchenbänke über Ostern leer bleiben. Das heisst aber nicht, dass Kirchgänger gänzlich auf einen Gottesdienst verzichten müssen. Hier finden Sie vier Möglichkeiten, um trotzdem an einem Gottesdienst teilzunehmen.

Online- und TV-Gottesdienste

Pfarrer Franz Sabo beim Online-Palmsonntags-Gottesdienst in der katholischen Kirche Röschenz. © Screenshot: Youtube Pfarrer Franz Sabo beim Online-Palmsonntags-Gottesdienst in der katholischen Kirche Röschenz.

Die Fülle an Video-Gottesdiensten ist schon nur in der Region Basel kaum mehr überschaubar. Der wohl grösste Oster-Gottesdienst findet im Basler Münster statt. Alle drei Landeskirchen feiern dort am Ostersonntag um 10 Uhr online ein ökumenischer Video-Gottesdienst. Für jene, die kein Internet besitzen: Telebasel überträgt den Gottesdienst bereits um 6.15 Uhr morgens und dann ab 11.15 Uhr stündlich bis 17.15 Uhr.

Zusätzlich halten auch fast alle reformierten Basler Kirchgemeinden der Region ihre Gottesdienste online ab. Wer will, kann einen regelrechten Ostergottesdienst-Marathon absolvieren. Bereits um 6 Uhr morgens streamt die Gellertkirche auf ihrem Youtube-Kanal einen Oster-Frühgottesdienst. Auch die Online-Andacht zum Ostermorgen im Zwinglihaus um 6 Uhr ist nur was für Frühaufsteher. Um 8 Uhr bietet die Gellertkirche bereits einen weiteren Gottesdienst-Stream . Dieser ist für jüngere Kinder gedacht. Danach ist ein Abstecher ins Baselbiet möglich. Ab 9 Uhr zeigt die Reformierte Kirchgemeinde Reigoldswil Titterten ihren Gottesdienst online. Eine halbe Stunde später folgt die Kirchgemeinde Rümlingen-Buckten-Häfelfingen-Känerkinden-Wittinsburg.

Um 10 Uhr wird die Auswahl dann richtig gross. Nebst dem Basler Münster übertragen auch die Kirchgemeinde Basel West, die Kirchgemeinde Thomas, die Tituskirche, die Reformierte Kirchgemeinde Riehen-Bettingen, die Theodorkirche ihre Oster-Gottesdienste online. Die Kirchgemeinde Riehen-Bettingen bietet zeitgleich Ostergeschichten für Kinder an. Im Baselbiet stellt die Reformierte Kirche Bubendorf Ramlinsburg und Lausen ihren Gottesdienst online.

Um 9, 10 und 11 Uhr wird auf dem Fernsehsender regioTVplus (Gemeinde TV) ein Gottesdienst aus dem Pastoralraum Birstal ausgestrahlt. Dazu gibt es auch Onlinevideos. Die Katholische Kirchgemeinde Röschenz hat ebenfalls ihren eigenen Online-Gottesdienst.

Kurz vor 12 Uhr schaltet sich Papst Franziskus mit dem traditionellen Ostersegen ein. Sein Urbi et Orbi wird von 11.55 bis 12.30 Uhr auf SRF1 übertragen und darf, auch wenn nicht aus der Region, auf dieser Liste natürlich nicht fehlen.

Der Heim-Gottesdienst

,   Kerze, Tisch, Bibel, Brot und Wein – viel braucht es nicht für einen Heim-Gottesdienst. © Foto: David Baer , Kerze, Tisch, Bibel, Brot und Wein – viel braucht es nicht für einen Heim-Gottesdienst.

Do it yourself. Wer nicht zum Gottesdienst darf, kann den Gottesdienst zu sich nach Hause holen. Doch wie? Diverse Pfarreien bieten auf ihren Websites genaue Anleitungen, wie man allein oder mit seinen Angehörigen in der guten Stube einen Gottesdienst feiern kann. «Den Esstisch mit einem Tischtuch decken, eine Kerze anzünden, ein Kreuz dazulegen, wenn vorhanden. Eine Bibel. Brot und Wein oder Traubensaft bereitstellen», heisst es beispielsweise in der Anleitung der Pfarrei Heiliggeist. Und schon kann der Gottesdienst beginnen. Alle Textstellen, Lieder und weitere Anweisungen werden gleich mitgeliefert. Für Familien gibt es eine kinderfreundliche Version.

Ähnliche, vom Bistum Basel empfohlene Anleitungen gibt es unter Liturgie.ch. Auch hier in einer kinderfreundlichen und einer erwachsenen Version.

Eine Liturgie zur Andachten für zu Hause liefert auch die Reformierte Kirchgemeinde Reigoldswil-Titterten.

Der Telefon-Gottesdienst

Es geht auch ohne Computer. © Foto: Tamedia Es geht auch ohne Computer.

Vor allem bei der älteren Generation der Kirchgänger haben nicht alle einen eigenen Internetzugang. Deshalb bieten einige Kirchen einen Dienst an, der wie aus einer anderen Zeit scheint: Predigten am Telefon. Unter der Nummer 061 262 11 55 bietet die Telebibel Basel Audiobeiträge von verschiedenen kirchlichen Projekten, die wöchentlich oder täglich Andachten und Kurzpredigten veröffentlichen. Einzelne Kirchen publizieren auch jede Sonntagspredigt in voller Länge.

Die Reformierte Kirchgemeinde Basel West Tele-Podcast hat unter der Telefonnummer 061 551 07 80 ihren eigenen Telefon-Podcast. Dort kann man sich jede Woche, also auch am Ostersonntag, die neue Predigt anhören.

Seit Palmsonntag richtet die Reformierte Kirche Muttenz bis Ostermontag täglich ihr Wort zum Tag via Telebibel 061 533 7 533 an ihre Kirchgemeinde. Mit dem Titel Gedankenanstoss tut die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Birsfelden unter der Nummer 061 551 07 88 dasselbe.

Sonstige Angebote

Die digitale Karte des Karmittwochs von Bischof Felix Gmür. © Foto: Bistum Basel Die digitale Karte des Karmittwochs von Bischof Felix Gmür.

Bischof Felix Gmür, Bischof von Basel, schreibt von Palmsonntag bis Ostermontag für jeden Tag eine digitale Karte mit einem geistlichen Impuls. Die Karten können auch ausgedruckt und verteilt werden.

Was seit Corona-Zeiten in der Arbeitswelt gang und gäbe ist, findet nun auch bei den Kirchen statt. Die Titus-Kirche veranstaltet eine interaktive Familien-Osterfeier mithilfe der Video-Konferenz-App Zoom. Anmelden kann man sich hier.

Auch die Reformierte Kirche Gelterkinden Rickenbach Tecknau nutzt moderne Kommunikationsmittel. Sie bietet einen Whatsapp-Gottesdienst. Jeweils am Sonntag um 10.15 und 19.15 Uhr. Dafür muss man sich lediglich bis spätestens eine Stunde vorher unter der Nummer 079 295 13 66 anmelden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Basler Zeitung

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon