Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Beat Feuz: "Ein müder Feuz kann die Skis noch gehen lassen"

Beat Feuz verpasst seinen vierten Sieg in der Lauberhorn-Abfahrt knapp. Der Emmentaler wird hinter dem Österreicher Vincent Kriechmayr Zweiter. Feuz war 34 Hundertstel zu langsam, um alleiniger Abfahrts-Rekordsieger zu werden. Seine Fahrt war gut, aber längst nicht perfekt. Trotzdem reichte es in der sechsten Abfahrt des Winters zum vierten Podestplatz. Feuz selber ahnte es schon kurz nach dem Abschwingen im Ziel, dass es nicht zum Sieg reichen würde. Ihm war der eine oder andere Fehler zu viel unterlaufen. Eine weitere ausgezeichnete Leistung lieferte auch Marco Odermatt ab. Der in der Weltcup-Gesamtwertung deutlich führende Nidwaldner wurde Vierter hinter dem Italiener Dominik Paris.

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon