Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ein Dutzend Champions-League-Fakten zur grossen Benzema-Show und zur Bayern-Pleite

watson.ch-Logo watson.ch 07.04.2022 Ralf Meile
Der Moment des Abends: Benzema luchst Mendy den Ball ab und schiesst sein drittes Tor. © sportimage Der Moment des Abends: Benzema luchst Mendy den Ball ab und schiesst sein drittes Tor.

In den Viertelfinals der Champions League gehen Real Madrid und Villarreal mit Vorsprung ins Rückspiel. Die beiden spanischen Klubs setzten sich gegen Chelsea bzw. Bayern München durch.

Die Spiele vom Mittwoch:

Real Madrid schlägt Chelsea dank Benzema-Hattrick – Villarreal bezwingt die Bayern

1. Die grosse Figur

Ohne Zweifel: Karim Benzema. Der 34-jährige Franzose schoss alle drei Tore beim 3:1-Auswärtssieg von Real Madrid beim Titelverteidiger Chelsea.

2. Der Wiederholungstäter

Mit seinem Dreierpack stiess Benzema in einen exklusiven Zirkel vor: Er ist erst der vierte Spieler, dem in zwei Champions-League-Spielen hintereinander ein Hattrick gelang – nach Luiz Adriano von Schachtar Donezk, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

3. Was K9 alles ist

Real Madrids Torhüterlegende Iker Casillas schwärmt in den allerallerhöchsten Tönen von Karim Benzema:

«K9 ist Spiderman. K9 ist Wolverine. K9 ist der Türsteher. K9 ist dein bester Freund. K9 ist deine Grossmutter. K9 ist der Präsident der USA. K9 passt beim Fallschirmspringen auf dich auf. K9 ist dein Schutzengel. K9 ist Gott.»

4. Fürs Geschichtsbuch

Thierry Henry, Kylian Mbappé, Jean-Pierre Papin, David Trézéguet, Olivier Giroud – Frankreich hat und hatte oft herausragende Mittelstürmer. Doch keinem gelang es, in einer Champions-League-Saison zehn oder mehr Tore zu erzielen – bis das nun Benzema geschafft hat. Mit der Marke schloss er zu Just Fontaine auf, dem dies vor der Einführung der Champions League gelang. Der WM-Torschützenkönig von 1958 schoss seine zehn Tore im Meistercup 1958/59 für Stade Reims.

5. Das wär's noch gewesen

Real-Trainer Carlo Ancelotti verriet nach der Partie, dass Benzema fast nicht ins Stadion gekommen wäre, wobei wir ja immer dachten, dass jeder reinkommt, der aus dem Car der Gästemannschaft steigt. Ancelotti sagte: «Er konnte seinen Ausweis nicht finden, um ins Stadion zu gelangen. Ich sagte ihm: ‹Finde ihn schnell, sonst kannst du nicht spielen!› Zum Glück fand er ihn dann.»

6. Gute Besserung!

Es sah fast etwas aus wie beim Wrestling: Federico Valverde sprang vom obersten Seil in die Luft und landete unsanft auf seinem Trainer Ancelotti:

7. Der Monster-Save

Eigentlich machte Cesar Azpilicueta alles richtig bei seinem herrlichen Schlenzer in Richtung Lattenkreuz. Bloss machte Real-Keeper Thibaut Courtois seinen Job halt noch etwas besser:

8. Der fatale Lapsus

Kaum hatte die zweite Halbzeit begonnen, hatte Chelsea-Goalie Edouard Mendy einen folgenschweren Aussetzer. Im Spielaufbau traf er den Ball unsauber, der schlaue Fuchs Benzema eroberte ihn und machte seinen Hattrick perfekt:

9. Der unbestrafte Lapsus

Um ein Haar hätte Manuel Neuer ein ebenso ärgerliches Gegentor erhalten wie Mendy. Der Bayern-Goalie, grundsätzlich für seine Fähigkeiten als «Libero» bekannt, leistete sich kurz vor der Mittellinie einen Fehlpass, der beinahe bestraft wurde:

10. Der Schleicher

Arnaut Danjuma heisst der Mann, der Villarreal vom Halbfinal-Einzug träumen lässt. Er schoss beim 1:0-Heimsieg gegen Bayern München das goldene Tor, indem er sich still und heimlich zwischen den deutschen Verteidigern davonstahl:

11. Der Spezialist

Vor der Niederlage bei Villarreal hatte Bayern München in 22 Auswärtsspielen in der Champions League nicht mehr verloren. Das letzte Team, das die Bayern zuhause schlagen konnte, war Paris Saint-Germain vor viereinhalb Jahren – mit dem heutigen Villarreal-Trainer Unai Emery.

12. Der Jubilar

Als erster Österreicher lief David Alaba gestern in 100 Spielen der «Königsklasse» auf. Schweizer Rekordhalter ist laut transfermarkt.ch Johann Vogel, der für GC, PSV Eindhoven und Milan insgesamt 52 Champions-League-Partien bestritt.

Kennst du die Story von Papa Alaba?

Mein Weihnachtsgeschenk nur für dich: Diese 11 wunderbaren Fussball-Anekdoten

Mehr Fussball:

Die Highlights vom Dienstag:

Atlético zahnlos und Mané ganz gross – das fiel gestern in der Champions League auf

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von watson.ch

image beaconimage beaconimage beacon