Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Lieferengpässe bei Ibuprofen und Co: Bayerns Apotheken in Sorge

Schmerzmittel wie Ibuprofen sind derzeit sehr gefragt. Doch die Lagerbestände sind erschreckend niedrig. Schuld sei die hohe Infektionsrate, Lieferengpässe und wenige Hersteller in der EU.
image beaconimage beaconimage beacon