Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Oligarchen-Luxusjacht in Zwangsversteigerung

Sanktionen gegen Russland betreffen nicht nur die russische Regierung, Institutionen und Unternehmen. Sie richten sich auch gegen einzelne Personen, besonders die sogenannten Oligarchen, die allgemein als dem russischen Präsidenten nahestehend eingeordnet werden. Jetzt wechselte die erste Luxusjacht eines Oligarchen, die wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine beschlagnahmt wurde, den Eigentümer, schreibt die Zeitung »Gibraltar Chronicle«. Ein unbekannter Käufer hat die Luxusjacht »Axioma« von Dimitri Pumpjanski bei einer Zwangsversteigerung in Gibraltar für 37,5 Millionen Dollar (39,1 Millionen Euro) erworben, teilte laut der Deutschen Presse-Agentur ein Gericht in dem britischen Überseegebiet am Südzipfel Spaniens mit. Die 73 Meter lange Jacht unter der Flagge Maltas war auf Antrag der US-Bank J.P. Morgan beschlagnahmt worden, die einen Kredit über 20,5 Millionen US-Dollar von einem Unternehmen zurückfordert, das Pumpjanski zugerechnet werde, wie die Zeitung berichtete. Die Bank habe die Klage auf Rückzahlung des Kredits eingereicht, nachdem Pumpjanski wegen des Kriegs auf die Sanktionsliste der EU und Großbritanniens gesetzt worden war. Dadurch wurden seine Vermögenswerte eingefroren. Bild: IMAGO / TheYachtPhoto.com (Giovanni Romero)
image beaconimage beaconimage beacon