Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

van Hooydonk rechtfertigt 4er-Grill

Auto Zeitung vor 5 Tagen autozeitung
BMW Concept 4 (2019) © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG BMW Concept 4 (2019) Mit dem BMW Concept 4 auf der IAA 2019 zeigen die Münchener, wie der kommende BMW 4er das klassische Coupé-Design neu interpretieren könnte. Nun erklärt BMW-Designer Adrian van Hooydonk das durchaus kritisch betrachtete neue Kühlergrill-Design.  Das BMW Concept 4 auf der IAA 2019 (12. Bis 22. September) gibt einen spannenden Ausblick auf das kommende BMW 4er Coupé. Die Studie interpretiert die klassische Coupé-Form – gestreckte Motorhaube, flaches Greenhouse und kurze Überhänge – in vielerlei Hinsicht neu. So dürfte insbesondere der Nieren-Kühlergrill für Diskussionen sorgen: Mit der in die Länge und in die Frontstoßstange gezogene Form möchte der Autobauer Klassiker wie den BMW 328 oder den 3.0 CSi zitieren – und die Nieren so oder so ähnlich auch in die 4er-Serienfertigung bringen. Sie werden von ausgeprägten Lufteinlässen sowie erstmalig dreidimensional gestalteten LED-Scheinwerfern ohne Abdeckglas flankiert. Im wahrsten Sinne spannend ist die Flanke des BMW Concept 4, die mit einer Mixtur aus straffen Flächen und ausmodellierten Radläufen daherkommt. Anstelle einer klassischen Hüftsicke prägen zwei Linien die Seite. Gehören die kleinen, aus der seitlichen Zierleiste zu erwachsen scheinenden Außenspiegel zur typischen Studien-Folklore, könnten es dreidimensional ausgeführten Rückleuchten in BMW-typischer L-Form durchaus an das Serienmodell das BMW 4er Coupés (2019) schaffen. Mehr zum Thema: BMWs 3er in seiner siebten GenerationDas BMW Concept 4 gibt einen spannenden Ausblick auf das kommende BMW 4er Coupé. >> Mehr zum Thema StudienDie Studie interpretiert die klassische Coupé-Form – gestreckte Motorhaube, flaches Greenhouse und kurze Überhänge – in vielerlei Hinsicht neu.ng.So dürfte insbesondere der Nieren-Kühlergrill für Diskussionen sorgen.Mit der in die Länge und in die Frontstoßstange gezogene Form möchte der Autobauer Klassiker wie den BMW 328 oder den 3.0 CSi zitieren.Sie werden von ausgeprägten Lufteinlässen sowie erstmalig dreidimensional gestalteten LED-Scheinwerfern ohne Abdeckglas flankiert.Im wahrsten Sinne spannend ist die Flanke des BMW Concept 4, die mit einer Mixtur aus straffen Flächen und ausmodellierten Radläufen daherkommt.Anstelle einer klassischen Hüftsicke prägen zwei Linien die Seite.Die dreidimensional ausgeführten Rückleuchten in BMW-typischer L-Form könnten es durchaus an das Serienmodell schaffen.Die kleinen, aus der seitlichen Zierleiste zu erwachsen scheinenden Außenspiegel dürften zur typischen Studien-Folklore gehören.Apropos Serienmodell: Die Technik teilt sich das auf dem Nürburgring schon als Erlkönig gesichtete BMW 4er Coupé wie gehabt mit dem 3er.Damit stellt die flexible Plattform für Fahrzeuge mit Hinterradantrieb (CLAR) die Basis für die neue 4er-Generation.Unter der Haube dürften – wie beim Schwestermodell 4er-Cabrio auch – aufgeladene Vier- und Sechszylindermotoren mit einer Leistungsspanne von 150 bis 374 PS zum Einsatz kommen.Wenngleich die Sechszylinder nur noch in den stärksten Varianten bis hin zum M4 zu erwarten sind, den es auch natürlich wieder als Coupé geben wird.Der Motor des nächsten M4 Coupés kennen wir übrigens schon: Er feierte in den Power-SUV X3 M und X4 M bereits seine Premiere.Dort leistet der 3,0-Liter-Reihensechszylinder bis zu 510 PS (Competition).Möglich, aber noch nicht entschieden ist, ob das BMW 4er Coupé auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommt.Nach Vorbild des 3ers spendiert BMW seinem Coupé die neuesten Assistenzsysteme – darunter Frontkollisionswarner mit Bremseingriff und Spurwarner.Das und Infotainmentsysteme kommt mit Touchscreen-Bildschirmen, Gesten- und Sprachsteueru​ng.
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon