Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ford Mustang Mach-E Extended Range im Stromverbrauchs-Test

Inside EVs-Logo Inside EVs 21.10.2021 Stefan Leichsenring

Ford Mustang Mach-E Extended Range im Verbrauchstest © InsideEVs Deutschland Ford Mustang Mach-E Extended Range im Verbrauchstest

Stromverbrauch deutlich höher als beim gut vergleichbaren BMW iX3. Die Rettung ist die große Batterie.

Kollege Fabio Gemelli von Motor1 Italien testet jede Woche den Verbrauch von Autos auf der 360 km langen Strecke von Rom in seinen Heimatort Forlì in der Emilia Romagna. Die meisten Testwagen sind Verbrenner, aber auch Elektroautos sind manchmal unter den Kandidaten. Nun hat er den Ford Mustang Mach-E Extended Range getestet.

Zur Einordnung: Das ist die Version mit der größten WLTP-Reichweite. Für den Antrieb sorgt ein Elektromotor an der Hinterachse, der zusammen mit der netto 88 kWh großen Batterie für eine Systemleistung von 216 kW sorgt. Die Schreibweise "ein 216 kW starker E-Motor an der Hinterachse" wäre nicht korrekt, denn wie so oft wird die Systemleistung auch hier von der Batterie begrenzt. Die WLTP-Reichweite wird mit 610 km angegeben, der Stromverbrauch mit 16,5 kWh/100 km. In der Realität schafft man natürlich weniger.

Hier zur Erinnerung die Grunddaten der fünf Mach-E-Modelle; die getestete Version ist gefettet:

 
Akku brutto/WLTP-Reichweite Leistung / 0-100 km/h Preis
Mustang Mach-E SR 76 kWh / 440 km 198 kW / 6,9 Sek. 46.900 Euro
Mustang Mach-E ER 99 kWh / 610 km 216 kW / 7,0 Sek. 54.750 Euro
Mustang Mach-E AWD SR 76 kWh / 400 km 198 kW / 6,3 Sek. 54.750 Euro
Mustang Mach-E AWD ER 99 kWh / 540 km 258 kW / 5,8 Sek. 63.700 Euro
Mustang Mach-E ER AWD GT 99 kWh / 500 km 358 kW / 3,7 Sek. 72.900 Euro
Ford Mustang Mach-E (2021) im Test: Exterieur © Motor1.com Deutschland Ford Mustang Mach-E (2021) im Test: Exterieur

Im Test kam Fabio auf einen Durchschnittsverbrauch von 17,0 kWh laut Bordcomputer. Legt man die Netto-Kapazität der Batterie von 88 kWh zugrunde, müsste das für knapp 520 km reichen. Damit ist der Stromverbrauch nur drei Prozent höher als angegeben.

Dazu muss gesagt werden, dass Fabio ausgesprochen verbrauchsbewusst fährt; er schafft es öfter, unter dem Normverbrauch zu bleiben. Außerdem liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit stets bei nur rund 80 km/h. Nicht jeder fährt so sparsam, aber der Kollege fährt sehr konstant. Daher lassen sich die Ergebnisse verschiedener Elektroautos einigermaßen vergleichen. Unter den bisher getesteten, vergleichbaren Elektro-SUVs liegt der gemessene Verbrauch im Mittelfeld:

 
Antrieb (Batterie netto) Stromverbrauch pro 100 km im Test (Test-Reichweite) WLTP-Stromverbrauch min. (WLTP-Reichweite max.)
BMW iX3 RWD, 210 kW (74 kWh) 13,8 kWh (482 km) 18,5 kWh (461 km)
Mercedes EQC 400 4Matic AWD, 300 kW (80 kWh) 16,6 kWh (482 km) 21,3 kWh (437 km)
Ford Mustang Mach-E ER RWD, 216 kW (88 kWh) 17,0 kWh (518 km) 16,5 kWh (610 km)
Jaguar I-Pace EV400 AWD, 294 kW (90 kWh) 18,8 kWh (479 km) 23,0 kWh (470 km)
Audi e-tron 55 quattro AWD, 300 kW (86 kWh) 19,0 kWh (453 km) 22,2 kWh (441 km)

Wenn man genauer hinguckt, erkennt man allerdings, dass der Verbrauch des Mach-E deutlich höher ist als bei dem einzigen Modell mit vergleichbarem Antrieb: Der iX3 hat als einziges getestetes Auto auch nur einen E-Motor und eine ähnliche Leistung. Der Verbrauch des Audi war jedoch ein rundes Viertel niedriger, obwohl der WLTP-Stromverbrauch höher ist.

Wegen der großen Batterie und der im Vergleich zu den Allradmodellen geringeren Leistung ist die Reichweite des elektrischen Ford dennoch die höchste unter den fünf hier gelisteten Modellen.

Wir haben in der Tabelle die bei Motor1 Deutschland erschienenen Tests verlinkt, für den Fall, dass Sie sich für die Details interessieren. Der Test des Ford ist ganz unten auf dieser Seite verlinkt.

Ford Mustang Mach-E (2021) im Test: Die Rückleuchten © Motor1.com Deutschland Ford Mustang Mach-E (2021) im Test: Die Rückleuchten Ford Mustang Mach-E (2021) im Test: Interieur © Motor1.com Deutschland Ford Mustang Mach-E (2021) im Test: Interieur

Interessant sind vielleicht auch noch die Bordcomputer-Verbräuche des Ford, die unsere italienischen Kollegen in spezifischen Verkehrssituationen ermittelt haben:

  • Stadtverkehr (Rom): 19,0 kWh/100 km, 457 km Reichweite
  • Stadt-Umland-Mix: 17,0 kWh/100 km, 510 km Reichweite
  • (Italienische) Autobahn: 24,0 kWh/100 km, 360 km Reichweite
  • Stromspar-Test: 15,0 kWh/100 km, 580 km Reichweite
  • Maximalverbrauch: 46,0 kWh/100 km, 184 km Reichweite

Mehr zum Mustang Mach-E:

Natürlich hat die Testweise von Fabio ihre Nachteile. So werden die Ladeverluste nicht berücksichtigt, weil sie sich nicht im Bordcomputer-Verbrauch niederschlagen. Bei der Berechnung der Reichweite wird außerdem die vom Hersteller angegebene Netto-Speicherkapazität der Batterie verwendet, keine selbst ermittelte. Aber wir finden die Ergebnisse dennoch so interessant, dass wir sie Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Bei der Einordnung der Testergebnisse ist auch die Zusammensetzung der Strecke zu berücksichtigen. Sie besteht aus:

  • 65% Superstrada (autobahnähnliche Schnellstraße, Tempolimit zwischen 90 und 110 km/h)
  • 25% Autostrada (Autobahn, Tempolimit 130 km/h)
  •  5% Strada Statale (Bundesstraße, Tempolimit 90 km/h)
  •  5% Stadtverkehr 

Source: Motor1

| Anzeige
| Anzeige

More from Inside EVs

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon