Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Traumplätze in Mitteleuropa, Irland & Großbritannien - Einmalige Orte für Wohnmobil-Touren in Europa

Promobil-Logo Promobil 21.01.2021

Man muss nicht weit fahren, um tolle Orte kennenzulernen, die gibt es auch in Mitteleuropa. Aber auch die grüne Insel Irland und die Britschen Inseln locken mit spannende Orten. promobil-Leser verraten ihre schönsten Stellplätze.

© Robert Kukuljan

Psst... Geheimtipps! promobil-Leser verraten ihre liebsten Stellplätze. Hier zeigen wir die schönsten Plätze für Wohnmobilisten in Mitteleuropa, Irland und auf den Britischen Inseln.

Britische Inseln & Irland

Kleeblätter, Keltische Kreuze, Kobolde – Irland ist ein Land voller Mystik und atemberaubender Landschaften, aber auch voller Leben und Geselligkeit. Jürgen Ronge kam auf seiner Rundreise 2016 auch an den Ring of Kerry, eine 180 Kilometer lange Panoramaküstenstraße im Südwesten Irlands. "Der Campingplatz bei Cahersiveen im Westen der Halbinsel ist gut geführt, hat beste Einkaufsmöglichkeiten und zum Teil atemberaubende Stellplätze."

Einsam stehen mit Blick auf den Atlantik: promobil-Leser Degenhard Symanzik hat in Irland den Wild Atlantic Way erkundet. Dieser erstreckt sich auf einer Länge von über 2500 Kilometern entlang der Westküste Irlands. Das Foto ist am Spanish Armada Viewpoint entstanden. Dieser erhielt seinen Namen, weil im Herbst des Jahres 1588 Schiffe der spanischen Armada auf ihrem Heimweg durch den Nordatlantik bei schweren Stürmen in dieser Gegend sanken.

Es gibt sie tatsächlich noch: Plätze in der freien Natur ohne Verbotsschilder in traumhafter Lage. "Wir stehen hier an der schottischen Westküste vor dem ‚Stoer Head Lighthouse’ und genießen die schroffe Küstenlandschaft, das Meer und die Sonne", schreiben uns die promobil-Leser Birgit und Harald Fritz. Der Leuchtturm wurde 1870 von Thomas Stevenson, Vater vom Autor des Abenteuerromans "Die Schatzinsel", erbaut. Genau genommen ist dies also auch ein Ort voll literarischer Inspiration.

Die promobil-Leser Lena Roselieb und Sven Schüler waren im Herbst des vergangenen Jahres auf einer Rundreise durch Großbritannien und Irland. Sie schickten uns dieses Traumstrandfoto, das sie mit ihrer Drohne aus der Vogelperspektive aufgenommen haben. Sie schreiben dazu: "Wir möchten euch und eventuell auch euren Lesern einen unserer atemberaubenden Stellplätze nicht vorenthalten: Das Foto zeigt unseren Carthago S-Plus am einsamen Keel Beach von Achill Island in Irland."

Schweiz

Unterwegs in den Alpen waren vor Kurzem die promobil-Leser Helen Schmid und Adriano Scheuss aus Gossau in der Schweiz. Sie schreiben: "Im Juni waren wir mit unserem brandneuen Wohnmobil auf Jungfernfahrt auf der "Grand Tour of Switzerland". Diese führte uns unter anderem in das Grenzgebiet zwischen den Kantonen Graubünden, Uri, Wallis und Bern. Einen Stellplatz mit großartigem Panorama haben wir auf der Furkapasshöhe entdeckt."

promobil-Leser Felix Mausolf hat uns dieses Foto seines Lieblingsplatzes geschickt. "Das Foto entstand morgens am Lago del Narèt am Ende des Maggia-Tals im Schweizer Kanton Tessin. Es war herrlich", schreibt er. Der 1100 Meter lange und 820 Meter breite Stausee befindet sich auf rund 2300 Metern Höhe und dient den Maggia-Kraftwerken als Wasserspeicher. Angelegt wurde er Ende der 1960er Jahre.

Tschechien

Ein Sonnenuntergang wie aus dem Bilderbuch – Michel Stiefer-Theisen aus Luxemburg ließ uns dieses stimmungsvolle Foto zukommen, das er in seinem Tschechien-Urlaub geschossen hat. Er schreibt: "Wir standen auf dem Campingplatz Bezdrew in Hluboka nad Vitavou am Rande eines Sees. Gegen 21.30 Uhr machte uns unser Platznachbar auf diese Spiegelung der Abenddämmerung aufmerksam. Schnell schossen wir ein Foto, denn leider war dieses Phänomen nur von kurzer Dauer."

Deutschland

Für tolle Plätze muss man nicht weit fahren, auch Deutschland hat einmalige Orte zu bieten: promobil-Leser Frank Pieper hat uns dieses stimmungsvolle Morgenbild der Marina Brachwitz in Halle an der Saale geschickt. Er schreibt dazu: "Ich finde es immer wieder toll, wenn die Yachthäfen auch für die Wohnmobilisten ihre Kapazitäten zur Verfügung stellen, sodass alle die Idylle genießen können!"

Schauplatz: ein Stellplatz bei Kreuth am Tegernsee, Zeit: September 2019. Wie so oft ist promobil-Leser Robert Kukuljan wieder mit seiner Frau Lucia auf einem Kurztrip durch seine wunderbare Heimat, das bayerische Alpenvorland, unterwegs; abends irgendwohin, dort die Nachtruhe genießen und am nächsten Morgen entspannt zur Arbeit. Dieser Abend aber hält ein besonderes Schauspiel für die beiden bereit: Die Milchstraße steht so klar und deutlich am Himmel, dass dem Dunkel der Nacht keine Chance mehr bleibt.

Frankreich

Die Burg Peyrepertuse in der Region Okzitanien in Frankreich lockt jedes Jahr viele Besucher. Einer von ihnen ist Willi Ziegenfuß. "Die Albigenserkreuzzüge und die Vernichtung der Katharer Anfang des 13. Jahrhunderts sind eng mit der Geschichte der Burg Peyrepertuse verbunden. In luftiger Höhe verschmelzen Burg und Fels zu einer Einheit, und der Ausblick von der oberen Burg, wie auch vom Stellplatz, ist traumhaft."

promobil-Leser Frank Treichler war mit seinem nagelneuen Reisemobil vier Wochen lang auf Jungfernfahrt in Frankreich. Einen besonders schönen Übernachtungsplatz hat er in der Provence über France Passion auf dem Anwesen eines Lavendelbauern gefunden: "Wir hatten ein riesengroßes Lavendelfeld und wunderschöne, alte Eichen für uns allein. Der Duft des Lavendels, der einen ständig umgibt, war umwerfend!"

"Mit Staunen haben wir oberhalb von Les Baux in der westlichen Provence einen tollen Platz genau gegenüber dem Festungshügel gefunden", schreibt uns das Leserehepaar Monika und Axel Eickhorst aus Barßel. "Es war nicht einsam, aber sehr idyllisch – ohne Strom und Wasser, dafür mit einem sagenhaften Blick bei Tag und Nacht in das weite Tal und auf die Festung." Les Baux gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs.

promobil-Leser Jan Gläser hat uns dieses Foto seines Lieblingsplatzes geschickt. Gefunden hat er ihn im Norden der Bretagne, ein paar Kilometer westlich des Cap Fréhel. Dazu schreibt er: "Vor dem Wohnmobil sitzend zu sehen, wie die Sonne als großer roter Feuerball im Meer versinkt, ist fantastisch und mit den rot angestrahlten Wolken spektakulär. Danach den Wein austrinken und ins Bett steigen. Mit dem Meeresrauschen im Ohr einzuschlafen und mit den ersten Sonnenstrahlen wieder aufzustehen ist Erholung pur."

Haben Sie auch einen Lieblingsplatz entdeckt?

Dann schicken Sie uns ein Foto mit kurzer Beschreibung an redaktion@promobil.de Stichwort: "Leser auf Tour"

Datenschutzhinweis:

Wenn Sie uns eine Anfrage stellen oder ein Feedback geben, speichern wir Ihre Kontaktdaten und Ihren Text (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ihre Zuschrift hilft uns, unser Informationsangebot in unseren Medien zu verbessern. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Wir behalten uns vor, Ihre Zuschrift zusammen mit Ihrem Namen in unserer Zeitschrift promobil und gegebenenfalls auch auf unserer Website www.promobil.de zu veröffentlichen. Sie können der Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. (datenschutz@motorpresse.de). Wir werden dann die gespeicherten Daten umgehend löschen. Im Übrigen löschen wir ihre Daten spätestens nach Ablauf von sechs Monaten bzw. im Falle einer Veröffentlichung im Internet, wenn wir der Ansicht sind, dass die Frage nicht mehr interessant für unsere Nutzer ist. Mehr zum Datenschutz unter https://www.promobil.de/datenschutz/.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Promobil

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon