Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

„Einsatz in 4 Wänden“ lief von 2003 bis 2013: Was wurde eigentlich aus Tine Wittler?

EXPRESS-Logo EXPRESS 25.04.2020 express
Tine Wittler (47) führt heute ein äußerst kreatives Leben. © picture alliance / dpa Tine Wittler (47) führt heute ein äußerst kreatives Leben.

Wer „Tine Wittler“ hört, denkt an „Einsatz in 4 Wänden“.

Von 2003 bis 2013 war sie mit ihrer Einrichtungssendung ein fester Bestandteil des deutschen Wohnzimmerprogramms.

Zehn Jahre lang inspirierte die heute 47-Jährige ihre Zuschauer mit neuen Designideen für das eigene Zuhause und ließ Wohnträume wahr werden.

Was wurde aus Tine Wittler?

Doch die wenigsten wissen, wie facettenreich die studierte Kultur- und Kommunikations-Wissenschaftlerin ihr Leben nach ihrer TV-Karriere gestaltet.

Denn heute kann sich die gebürtige Ostwestfälin neben Künstlerin, Schauspielerin und Chansonette auch Autorin und Filmemacherin sowie Gastronomin und Veranstalterin für Kunst und Kultur nennen.

Tine Wittler: Ein kreatives Leben

Mit ihrem Dokumentarfilmdebüt „Wer schön sein will, muss reisen“ landete sie 2013 in den deutschen Kinos.

Hier lesen Sie mehr: Ungewöhnliches Bild – Was machen eigentlich die Olsen-Twins heute?

Doch nicht nur das Filmemachen gehört zu ihren Leidenschaften. Neben Vortragsreisen im Bereich „Design“ hat sie sich der Kunst und Kultur verschrieben.

Tine Wittlers Lebens nach „Einsatz in 4 Wänden“

2004 bis 2018 engagierte sich Wittler für die Bühnenkunst in ihrer Hamburger „parallelwelt Kulturbar“.

Dann wurde ihr das Großstadtleben aber zu hektisch und laut, weshalb sie sich für das Wendland, eine Landschaft im östlichen Niedersachsen, entschied, verrät Wittler in einem Interview mit dem „Stern“.

Seit Mai 2018 ist sie stolze Inhaberin der Deelenkneipe und Kulturbar „Wittlerins Wohnzimmer“ in einem 200 Jahre alten Fachwerkhaus. Dort empfängt sie die Bewohner des Dörfchen Jabel bei Lüchow und hält mit Hilfe des Vereins „Kultur Wendland e.V.“ die Kneipenkultur und Kunst am Leben.

„Da haben die Leute einfach Bock auf einen schönen Abend und suchen nicht nach dem Haar in der Suppe, wie es manchmal beim Großstadtpublikum der Fall ist“, berichtet Wittler dem „Stern”.

Tine Wittler: Singende TV-Moderatorin

Doch zu Wittlers persönlicher Selbstverwirklichung gehört auch das Schreiben und Singen von Songs.

Mit ihrem Musikkabarett- und Chansonprogramm „Lokalrunde – Tresenlieder schlückchenweise“ steht Wittler bundesweit auf Theater- und Kleinkunstbühnen und feierte 2016 ihr mit dem Pianisten Greg Baker komponiertes Studioalbum.

Tine Wittler ist auf dem Land angekommen

Neben all den Projekten und Terminen genießt Wittler aber vor allen Dingen ihr Leben auf dem Land oder der „digitalen Wüste“, wie sie es aufgrund des schlechten Netzes nennt.

Sie stecke die Einnahme der Kneipe und jede freie Minute in die Renovierung ihres Fachwerkhauses. 

Hier lesen Sie mehr: Kein Scherz – Ex-Soap-Star outet sich als bisexuell

Doch wer die TV-Moderatorin mal live erleben möchte, kann dies ab Herbst 2020 tun. Wittler wird in dem Ein-Personen-Stück „Halbnackte Bauarbeiter“ deutschlandweit zu sehen sein.

Für das Frühjahr 2021 plant sie die Veröffentlichung eines neuen Buches. (mh)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon