Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

„Umläut Your Name“: Motörhead-Shirt mit eigenem Namen kreieren

Rolling Stone-Logo Rolling Stone 03.04.2020 Markus Brandstetter

Wer immer schon mal ein Motörhead-Shirt mit seinem eigenen Namen drauf haben wollte, hat Glück: Der Generator „Umläut Your Name“ macht das personalisierte Oldschool-Shirt möglich.

Lemmy Kilmister 1945-2015 © Bereitgestellt von www.rollingstone.de Lemmy Kilmister 1945-2015

Wer immer schon mal ein Motörhead-Shirt mit seinem eigenen Namen drauf haben wollte, hat Glück: Der Generator „Umläut Your Name“ macht das personalisierte Oldschool-Shirt möglich.

Motörheads Meilenstein „Ace Of Spades“ feiert 2020 seinen 40. Geburtstag. Zum Jubiläum hat sich das Team der Band um die 2015 verstorbene Rock-Ikone Lemmy Kilmister etwas Besonderes einfallen lassen: Mit dem Online-Generator „Umläut your name“ kann jeder sein ganz spezielles Motörhead-Shirt erstellen – mit Motörhead-Logo, dem Bandmaskottchen Snaggletooth und dem eigenen (beziehungsweise dem gewünschten), mit Umlaut erweitertem – Namen.

„Umläut your name“

Wer seinen Namen immer schon mal auf einem Motörhead-Shirt sehen wollte, muss dafür nur die Website www.everyplaylistlouder.com besuchen. Dort kann man in einem Online-Generator (s)einen Namen eingeben und so ein ganz spezielles Logo generieren. Die Datei kann anschließend entweder als PNG-File heruntergeladen werden – oder gleich als T-Shirt bestellt werden.

© Bereitgestellt von Rolling Stone

Die T-Shirts kommen in der Optik der klassischen Motörhead-Shirts und sind in mehreren Größen zwischen S und 3XL für einen Preis von 25 Pfund (umgerechnet 28,50 Euro) exklusive Versandkosten erhältlich. Zwei weitere Designmöglichkeiten sollen folgen.

Video wiedergeben

Eigene Playlist erstellen

Bereits seit Januar bietet die Seite „Every Playlist Louder Than Everyone Else“ die Möglichkeit, eigene Playlists mit dem Schaffen der Band zu erstellen – und dabei gegen andere Die-Hard-Fans anzutreten. Zur Belohnung  gibt es Punkte auf der Dezibel-Rangliste.

Diesen Spaß ließen sich auch schon einige prominente Musiker nicht nehmen. So erstellen bereits Mitglieder von Sepultura,  Skunk Anansie, Kvertalak, Body Count und Venom ihre eigenen Playlists.

https://everyplaylistlouder.com/ https://everyplaylistlouder.com/

Artikel im Original lesen auf www.rollingstone.de

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon