Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Herzogin Meghan + Prinz Harry : Kein Laudatoren-Job bei den Oscars

GALA.de-Logo GALA.de 07.02.2020 ama/Gala
Herzogin Meghan, Prinz Harry © Getty Images Herzogin Meghan, Prinz Harry

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben sich aus ihren royalen Verpflichtungen befreit und können sich inzwischen ihre Auftritte aussuchen. Einen glamourösen Start in ihr selbst organisiertes neues Leben allerdings lehnen die Sussexes überraschend ab. 

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, werden nicht bei der Oscar-Verleihung als Laudatoren dem Event die buchstäbliche Krone aufsetzen. Das Paar hat die Einladung, die Kategorie "Bester Film" zu präsentieren, offenbar abgelehnt, wie "Hello!" berichtet. Ein Insider berichtet demnach, dass die Royals sich zwar "sehr geehrt" fühlten, aber diese besondere Aufgabe, ein Ritterschlag in der amerikanischen Filmindustrie, nicht wahrnehmen möchten. Für die Organisatoren eine herbe Enttäuschung, hatten sie doch gehofft, mit den Sussexes dem wichtigsten Preis der Branche noch mehr Glamour zu verleihen.

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Ihr Terminplan ist Top Secret

Untätig ist das Herzogenpaar aktuell allerdings nicht. Erst am Freitag (7. Februar) wird bekannt, dass Harry und Meghan einen Tag zuvor in geheimer Mission als Keynote Speaker bei einem Event in Miami aufgetreten sein sollen - ihr erster gemeinsamer öffentlicher Auftritt nach dem aufsehenerregenden "Megxit". Seinen Terminplan wird das Paar nun offensichtlich privater behandeln. Wir sind gespannt auf ein baldiges Wiedersehen.

Verwendete Quelle: Hello!

Erfahren Sie mehr:

Prinz Harry + Meghan Markle: Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Insider: Sie behandeln ihre Leibwächter wie "Dienstmädchen"

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Sie schließen sich royalen Grüßen an

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon