Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Projekt „The Local Hero“: Promis geben Tipps beim Casting in Euskirchen

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 09.10.2018 Theresa Holstege
Jurymitglied ist auch die Tochter von Sängerin Nena, Larissa Kerner (r.) und die Hip Hopper Ceydo & Freeze. © Holstege Jurymitglied ist auch die Tochter von Sängerin Nena, Larissa Kerner (r.) und die Hip Hopper Ceydo & Freeze.

„Yeah, Titus! Das war tight! Deshalb nenne ich dich jetzt Tightus“, applaudiert Emily Intsiful. Die junge Frau hat sich vor ein paar Jahren in der TV-Casting-Show „The Voice of Germany“ einen Namen gemacht und sitzt nun mit einer Auswahl prominenter Kollegen auf den Kinositzen des Galleria Arthouse.

So etwa Larissa Kerner, Tochter der Sängerin Nena („99 Luftballons“) und Jurorin der „Voice of Germany“, Dominic Sanz, Mitglied der „Söhne Mannheims“, die Hip-Hop-Artists Ceydo & Freeze und Sänger Nico Gomez. Sie hat Projektleiter Achim Sondermann als Jury für das Off-Beat-Projekt „The Local Hero“ ins Boot geholt.

Zum Casting kommen junge Künstler aus dem Kreis Euskirchen in die Räume des Arthouse und des City-Forums. Titus Plötzken alias Tightus ist einer von ihnen. Zwölf Jahre ist er alt und hat sich gerade der Jury gestellt – mit einem selbst produzierten Song. Den habe er mit dem Programm Garage Band auf seinem Mac Book kreiert, sagt er. Die Hip-Hop-Artists Ceydo & Freeze sind erstaunt, was der junge Mann da präsentiert. „Wow, in dem Alter konnte ich noch nix“, sagt Freeze. Titus war etwas aufgeregt vor seinem Auftritt. Ist ja auch etwas ganz Besonderes. Nach dem positiven Feedback von Emily und den beiden Hip-Hop-Künstlern ist er erleichtert. Er produziert vor allem Electronic-Dance-Music sowie House und Trap – ein Subgenre im Hip Hop.

Dann fachsimpelt er mit den Profis: Er habe auch ein Mini-Keyboard und einen Kanal beim Musikanbieter Soundcloud – dort nennt er sich skrillox. Larissa Kerner kann sich gut vorstellen, bei Off Beat das Stück von Titus für eine Choreografie zu nutzen – oder für einen Rap. Das ist auch der Gedanke hinter dem groß angelegten Musikprojekt, das als Musiktheater im Juli 2019 Premiere feiern soll. Sowohl Tänzer und Sänger, aber auch Schauspieler, Videoproduzenten, Techniker, Bühnenbildner, Designer und Artisten sind deshalb bei Castings willkommen. In den nächsten Monaten soll das Programm stehen.

Offenes Konzept

„Das Konzept ist relativ offen“, sagt Janna Hüttebräucker, Assistentin von Projektleiter Sondermann. Sondermann gebe mit seinen komponierten Songs einige Inspirationen. Diese würden aber natürlich während des Prozesses immer weiter entwickelt. Was genau am Ende dabei rauskomme, sei noch total offen. Es gehe um die Vermittlung von Kunst und Kultur. Darum, dass die Kids im Alter von 9 bis achtzehn Jahren eine Bühne bekämen, ihre Fähigkeiten zeigen könnten und diese während des Coachings ausbauten.

Titus Plötzken hat schon einmal einen guten Start hingelegt und sich mit seiner Musikproduktion für den Recall qualifiziert – also der nächsten Stufe der Castingshow. Im Recall ist auch Elisa Veta, die nebenan im City-Forum vorgesungen hat. Sichtlich beeindruckt zeigt sich Dominic Sanz. Elisas rauchige Stimme habe ihn „sofort gecatcht“. „Du hast eine ganz eigene Art, Klänge zu erzeugen“, findet auch der Kleinbüllesheimer Nico Gomez und stellt anschließend ein paar Gemeinsamkeiten fest. Gomez und die Elfjährige kommen aus dem gleichen Dorf und haben die gleiche Schule besucht. Gomez weiß, dass nicht jeder der Teilnehmer musikalisch gefördert wird. „Ich hatte das Glück“, sagt Gomez.

Off Beat soll einen Raum für Kreativität schaffen. „Sich mit Musik, Kunst und Kultur zu beschäftigen, macht meiner Meinung nach Menschen zu besseren Menschen“, sagt Sondermann.

Die Jugendlichen sollten daran wachsen und merken, was alles in ihnen steckt. Und so spiegelt auch der von ihm und den früheren Teilnehmern performte Auftaktsong des Castings das Motto wider: „It’s all about you“ – also „es geht um dich!“

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon