Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Sie zeigen sich in Los Angeles

GALA.de-Logo GALA.de 16.04.2020 jre/Gala
Herzogin Meghan und Prinz Harry helfen. © Getty Images Herzogin Meghan und Prinz Harry helfen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben sich mit Baby Archie wegen der Coronavirus-Krise weitgehend zurückgezogen. US-Medien berichten nun erstmals, dass sich das Paar in der Öffentlichkeit gezeigt hat.

Die Royals haben laut eines Berichts von "ET Online" Essen an diejenigen Menschen in Los Angeles verteilt, die sich aufgrund ihres kritischen Gesundheitszustandes nicht mehr selbst versorgen können. Initiiert wurde die Hilfsaktion von der Charity-Organisation Angel Food Project, die seit 1989 Lebensmittel an Kranke verteilt. Gleich zweimal, am Ostersonntag und am Mittwoch danach, haben Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, angepackt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry helfen in der Coronavirus-Krise

Richard Ayoub, Executive Director von Project Angel Food, sagte, er sei begeistert von der Entscheidung Harrys und Meghans, mit der Organisation zusammenzuarbeiten. "Sie sagten uns, sie hätten gehört, dass unsere Fahrer überlastet seien und wollten sich freiwillig melden, um die Arbeitsbelastung der Fahrer zu verringern."

Das Paar hat sich dabei an die aktuellen Richtlinien zur sozialen Distanzierung gehalten und trug Masken, Handschuhe und hielt einen Abstand von mindestens zwei Metern zu anderen Personen ein. Andersherum wahrte man die Privatsphäre von Harry und Meghan: Bisher ist kein Foto der beiden aufgetaucht. 

Dank an die Royals

"Ich bin überwältigt, dass sie uns gewählt haben. Sie kümmern sich um unsere gefährdete Bevölkerung", teilte Ayoub weiterhin mit. "Unsere Kunden sind am stärksten gefährdet, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Sie haben ein geschwächtes Immunsystem, einschließlich Herzerkrankungen, Lungenerkrankungen, Diabetes, und die meisten sind über 60 Jahre alt."

Was werden Harry und Meghan künftig arbeiten?

Diejenigen zu unterstützen, die vom Leben weniger begünstigt worden sind, ist eine Herzensangelegenheit von Harry und Meghan. Kein Wunder also, dass sie ihre karitative Arbeit nach dem Rücktritt als Senior Royals weiterführen. Dennoch muss das Paar bei aller Nächstenliebe künftig auch gegen Bezahlung arbeiten, um seinen Lebensstil zu finanzieren.

Eine kniffelige Angelegenheit, soll Harry seinem Team doch Anfang April mitgeteilt haben, dass alle Job-Angebote abgelehnt werden, die der Monarchie schaden könnten. Die große Frage: Welche Angebote kommen für Harry und Meghan überhaupt in Frage? Denkbar wäre zum Beispiel, dass das Paar als Sprecher bei Konferenzen, Meetings und anderweitigen Events auftritt. So geschehen Mitte Februar, als die Sussexes einen Auftrag der Firma JP Morgan in Miami angenommen hatten.

Aktuell heißt es zunächst: Abwarten! Die Royals sind, wie viele andere Menschen auf der Welt, durch die Coronavirus-Pandemie ausbremst. So hatten Prinz Harry und Herzogin Meghan am 30. März auf Instagram angekündigt, eine Pause von Social Media einzulegen. Royal-Reporter aus England schlossen daraus, dass sich das Paar auch im Allgemeinen eine Weile zurückziehen werde.

Verwendete Quelle: etonline.com

Erfahren Sie mehr:

Royal-News : Prinz Harry postet Video - und dieses Detail gibt Rätsel auf

Royal-News: Warum Herzogin Meghan im Palast so unbeliebt war

Prinz Harry: "Ein Baby zu haben ist schwierig"

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon