Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Aktie im Fokus: Teurer Rückruf von Beatmungsgeräten belastet Philips

Philips hat für den Rückruf von fehlerhaften Beatmungsgeräten die Rückstellungen verdoppelt - auf nun satte 500 Millionen Euro. Die Aktie des niederländischen Medizintechnikkonzerns gerät in der Folge erheblich unter Druck.
image beaconimage beaconimage beacon