Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Niedersachsen: Pferdeoase versorgt vierbeinige Rentner

Ovelgönne, 21.09.21. Diese schwarze Stute könnte jetzt nicht auf der Wiese in Ovelgönne grasen, wenn Bernhard Kutz sie nicht vor neun Jahren aufgenommen hätte. Möglicherweise wäre sie längst tot. Viele Besitzer wollen auf dem Gnadenhof Pferdeoase im Landkreis Wesermarsch in Niedersachsen ihre alten Tiere abgeben - etwa wenn sie nicht mehr für die Kosten aufkommen können. O-Ton Bernhard Kutz, Betreiber vom Gnadenhof «Bin 80 Jahre alt, lebe seit meinem 14. Lebensjahr mit den Pferden zusammen, so quasi unter einem Dach. Es freut mich, dass ich für die Pferde da sein kann, dass die Pferde, die Tiere generell einem Zuwendung, Zuneigung, Liebe zurückgeben. Das ist eigentlich das Größte, was man erwarten kann.» Die Nachfrage ist immens. Auf seinem Gnadenhof sind derzeit 35 Pferde, 19 Esel, 12 Hunde und andere Tiere untergebracht, von denen viele nicht mehr leben würden, wenn sie nicht hier wären. Kutz hat in den rund 36 Jahren auf seinem Hof bisher insgesamt etwa 450 Pferde versorgt. Früher sind die Pferde Nutztiere gewesen, heute sind sie oft Sportgeräte oder Freizeitobjekt. Als Rentner will die Vierbeiner keiner mehr haben.
image beaconimage beaconimage beacon