Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Scholz sieht Ampel-Streitereien gelassen

Bundeskanzler Olaf Scholz sieht die Streitereien innerhalb der Ampel-Regierung gelassen. Die drei Parteien seien mit unterschiedlichen Programmen angetreten, trotzdem sei ein "zukunftsorientierter" Koalitionsvertrag entstanden, der jetzt "mit großem Tempo" agbearbeitet würde, sagte Scholz vor Journalisten in Berlin.
image beaconimage beaconimage beacon