Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

US-Militär soll bleiben: Trump droht Irak mit Sanktionen bei erzwungenem US-Truppenabzug

Die Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani durch einen US-Luftangriff bestimmt weiterhin die Schlagzeilen. Am Sonntagabend votierte das irakische Parlament für einen Abzug der im Irak stationierten US-Truppen. Donald Trump droht für diesen Fall bereits scharfe Sanktionen an. Kurioserweise forderte der US-Präsident zudem, die Iraker müssten die von den USA in ihrem Land errichtete Infrastruktur bezahlen. General Qassem Soleimani befand sich offenbar auf einer diplomatischen Vermittlermission zwischen Saudi-Arabien und dem Irak. Darin soll es um eine Verringerung der Spannungen in der Region gegangen sein. Durch das Attentat ist in großen Teilen des Nahen Ostens die Stimmung gegen die Vereinigten Staaten gekippt. Selbst Gegner des Irans stellen sich nun auf Teherans Seite. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/ RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
image beaconimage beaconimage beacon