Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

15 Jahre iPhone - das sind die Apple-Klassiker heute noch wert

Finanzen.net-Logo Finanzen.net 26.01.2022

Vor 15 Jahren stellte Steve Jobs das erste iPhone vor. Durch den großen Erfolg wurde Apple zu einem der bedeutendsten Tech-Unternehmen der Welt. Doch was sind die Apple-Klassiker von damals heute noch wert?

Peter Bischoff/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net Peter Bischoff/Getty Images

• 2007 wurde das erste iPhone vorgestellt

• Das iPhone revolutionierte den Smartphone-Markt

• Erste Generation ist ein wertvolles Sammlerstück


Video: Neuer Rekord: Apple erreicht Börsenwert von 3 Billionen Dollar (dpa)

Video wiedergeben

Vor 15 Jahren kam das erste iPhone auf den Markt

Zum allerersten Mal kündigte Steve Jobs am 9. Januar 2007 auf der Macworld-Messe in San Francisco das Apple-Smartphone an, wie "futurezone" berichtet. Dieses Apple-Gerät sollte erstmalig die Funktionen eines Telefons, eines iPods und eines Computers vereinen. "Und wir nennen es iPhone", erklärte Jobs damals. Damit nahm eine bis heute anhaltende Erfolgsgeschichte ihren Lauf. Das erste iPhone war 11,4 cm auf 6,1 cm groß und hatte einen vier Gigabyte großen Speicherplatz. Für ganze 499 US-Dollar war das erste Apple-Smartphone erhältlich.

So veränderte das iPhone den Smartphone-Markt

Während einige Konkurrenten wie der damalige Microsoft-CEO Steve Ballmer die Touchscreen-Funktion belächelten, erkannten wiederum andere das dahintersteckende Potenzial, darunter zum Beispiel Google. Damit setzte sich der Touchscreen für Smartphones durch. Doch auch das Fotografieren wurde mit dem ersten Apple-Smartphone revolutioniert. Denn das erste iPhone verfügte über eine Zwei-Megapixel-Kamera. Seit die Smartphone-Fotografie die bisherige überholte, ist der Verkauf von Kameras deutlich zurückgegangen. Außerdem steigt die Anzahl der von Menschen geschossenen Fotografien seitdem jährlich. Mit dem iPhone revolutionierte Apple jedoch nicht nur den Smartphone-Markt. Nach dem enormen Erfolg wurde das US-amerikanische Unternehmen zu einem der bedeutendsten Tech-Giganten der Welt. Im Januar 2022 war Apple schließlich zeitweise ganze drei Billionen US-Dollar wert.

So viel sind die Klassiker heute noch wert

Die ersten Generationen der Apple-Smartphones sind heute regelrechte Klassiker und sind auch heute noch einiges wert. Vor allem die erste Generation ist heute ein beliebtes Sammlerstück, wie "CHIP" erklärt. Ein gut erhaltenes Gerät wird auf der Plattform eBay durchaus noch für 200 bis 300 Euro gehandelt. Ist der Zustand des iPhones einwandfrei und das gesamte Originalzubehör samt Karton enthalten, kann der Preis durchaus auch über die 600-Euro-Marke hinausgehen. Der Nachfolger der ersten Generation, das iPhone 3G, ist unter Sammlern jedoch um einiges weniger beliebt als sein Vorgänger. Diese werden auf dem Markt für nur rund 30 Euro gehandelt. Ähnlich sieht die Situation beim iPhone 4 aus. Trotz des stylischen und erstmals neuen Looks der dritten Generation, hat auch dieses keinen besonderen Sammlerwert. Das iPhone 4 wird derzeit ebenfalls für etwa 30 Euro gehandelt. Das letzte Klassiker-Gerät, welches von "CHIP" aufgeführt wird, ist das der vierten Generation, das iPhone 5, welches im Jahr 2012 auf den Markt kam. Auch dieses hat für Sammler derzeit keinen besonders hohen Wert. Wie sich dies im Laufe der Jahre noch verändert, ist jedoch nicht absehbar. E. Schmal / Redaktion finanzen.net

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Finanzen.net

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon