Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Coronavirus in Halle aktuell: Stadt rät dringend zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes

Mitteldeutsche Zeitung-Logo Mitteldeutsche Zeitung vor 1 Tag mz-web
Oberbürgermeister Bernd Wiegand mit Mundmaske © TV Halle Oberbürgermeister Bernd Wiegand mit Mundmaske

Bis zum 9. Juli haben sich 370 Einwohner der Stadt Halle an Corona infiziert, 351 Hallenser gelten als geheilt. Zwölf Personen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

-> Wichtige Telefonnummer rund um Corona finden Sie hier.

Coronavirus und Covid-19: Das sind die aktuellen Entwicklungen für Halle auf einen Blick:

10.7.2020: Aktuelle Corona-Zahlen

Am Freitag sind keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen. Das teilte die Stadtverwaltung über ihre Webseite mit.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn insgesamt auf 370 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten beträgt 351.

Insgesamt sind am Freitag noch sieben Personen mit dem neuartigen Virus infiziert.

10.7.2020: Lockerungen bei der Havag

Ab Montag, 13. Juli 2020, öffnen die Türen der Straßenbahnen und Busse der Havag wieder jeweils nur auf Fahrgastanforderung am Türtaster. Dies teilten die Stadtwerke am Freitag in einer Pressemtteilung mit.

-> zum ganzen Artikel

10.7.2020: Stadt rät dringend zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes

Die Stadt Halle hält am Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes als zentrale Maßnahme im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus fest. „Wir empfehlen allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt dringend, die Masken weiter zu tragen – immer dann, wenn der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann. Gesetzlich ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zudem in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln vorgeschrieben, auf der Grundlage der Eindämmungsverordnung des Landes. In den Ländern, in denen die Masken getragen werden, sind die Infektionszahlen in der Regel gering“, heißt es in einer Pressemitteilung vom Freitag.

9.7.2020: Aktuelle Corona-Zahlen

Am Donnerstag sind keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen. Das teilte die Stadtverwaltung über ihre Webseite mit.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn insgesamt auf 370 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten beträgt 351.

Insgesamt sind am Donnerstag noch sieben Personen mit dem neuartigen Virus infiziert.

9.7.2020: Hohe Verluste für Halle

Die finanziellen Verluste, die die Stadt wegen der Corona-Krise hinnehmen muss, werden deutlicher. Finanzbeigeordneter Egbert Geier (SPD) sprach am Dienstag im Finanzausschuss von 30 bis 50 Millionen Euro, die voraussichtlich alleine durch gestundete Gewerbesteuern fehlen werden.

-> zum Artikel

8.7.2020: Aktuelle Corona-Zahlen

Am Mittwoch sind keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen. Das teilte die Stadtverwaltung über ihre Webseite mit.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn insgesamt auf 370 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten beträgt 350.

Insgesamt sind am Dienstag noch acht Personen mit dem neuartigen Virus infiziert.

7.7.2020: Ein neuer Corona-Fall in Halle

Am Dienstag hat die Stadt Halle eine Neuinfektion vermeldet. Demanch betrifft die Neuinfektion einen 1997 geborenen Mann, der im Rahmen einer Testserie des Gesundheitsamtes beim Logistikunternehmen Home24 abgestrichen worden ist. Der Betreffende sei wegen eines nicht eindeutigen ersten Ergebnisses in der vergangenen Woche bereits seit Samstag in Quarantäne. Eine erneute Testung der Probe im Labor ergab am Montag ein eindeutig positives Ergebnis, so die Stadt auf ihrer Internetseite. Für die unmittelbaren Kontaktpersonen wurde ebenfalls eine Quarantäne ausgesprochen. Sie werden am Dienstag durch ein mobiles Abstrich-Team getestet.

6.7.2020: Aktuelle Corona-Zahlen

Am Montag sind keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen. Das teilte die Stadtverwaltung über ihre Webseite mit.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn insgesamt auf 369 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten beträgt 350.

Insgesamt sind am Dienstag noch sieben Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. Es wurden 22 Abstriche am Sonntag durchgeführt.

5.7.2020: Corona-Zahlen

In Halle wurde am Sonntag eine Neuinfektion mit dem Coronavirus bekannt. Betroffen ist ein 46-jähriger Mann, der  wegen Kopf- und Gliederschmerzen beim Arzt war. Er wurde unter Quarantäne gestellt. Damit gibt es aktuell sieben infizierte Personen in Halle.  

03.07.2020: Aktuelle Corona-Zahlen

Am Freitag sind erneut keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen, so die Stadtverwaltung über ihre Webseite.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn weiterhin auf insgesamt 368 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten ist auf 350 Personen gestiegen, das ist eine Person mehr als am Vortag.

Insgesamt sind am Donnerstag noch sechs Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. Es wird keine infizierte Person mehr in einem Krankenhaus behandelt. Damit sind Halles Krankenhäuser zum ersten Mal seit mehr als drei Monaten offiziell coronafrei. Es wurden 186 Abstriche am Donnerstag durchgeführt.

03.07.2020: Gesenkte Mehrwehrtsteuer seit Juli

Seit dem ersten Juli ist die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesunken. Die Reaktionen darauf sind gerade bei kleineren Läden in Halle verhalten. Sind die Verluste durch Corona zu hoch?

02.07.2020: Aktuelle Corona-Zahlen

Am Donnerstag sind erneut keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen, so die Stadtverwaltung über ihre Webseite.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn insgesamt auf 368 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten beträgt 349, das sind drei Personen mehr als am Vortag.

Insgesamt sind am Donnerstag noch sieben Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. Es wird keine infizierte Person mehr in einem Krankenhaus behandelt. Es wurden 105 Abstriche am Mittwoch durchgeführt. 

01.07.2020: Halles Krankenhäuser zum ersten Mal coronafrei

Zum ersten Mal seit mehr als drei Monaten sind Halles Krankenhäuser offiziell coronafrei. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Am Mittwoch wurde kein einziger Patient mehr mit Covid-19 in einem halleschen Krankenhaus behandelt, die letzten beiden Corona-Patienten konnten entlassen werden.

Halles Krankenhäuser coronafrei

Das Infektionsgeschehen in der Stadt bewegt sich seit Wochen auf einem niedrigen Niveau. Seit vergangenem Samstag wurde nur ein Neuinfizierter gezählt. Dennoch gelten mit Stand von Mittwoch noch immer sieben Hallenser als infiziert. Sie befinden sich in häuslicher QuarantäneAnzeige. Die Zahl der Geheilten beläuft sich mittlerweile insgesamt auf 349.

Der Grund für das niedrige Infektionsgeschehen ist laut Stadtverwaltung insbesondere der Sorgfalt der Hallenser zu verdanken, die seit vielen Wochen die Infektionsschutz-Regeln einhalten. Angesichts jüngster Corona-Ausbrüche in anderen Bundesländern warnt das Rathaus allerdings vor Leichtsinn und Unachtsamkeit im Umgang mit den Regeln. 

01.07.2020: Aktuelle Corona-Zahlen - Mehr geheilte Personen

Auch am Mittwoch sind erneut keine Neuinfektion in Halle hinzugekommen. Das teilte die Stadtverwaltung über ihre Webseite mit.

Damit beläuft sich die Zahl der Infizierten seit dem Pandemie-Beginn insgesamt auf 368 Personen in Halle. Die Anzahl der Geheilten beträgt 349, das sind drei Personen mehr als am Vortag.

Insgesamt sind am Mittwoch noch sieben Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. Es wird keine infizierte Person mehr in einem Krankenhaus behandelt. Es wurden 197 Abstriche am Dienstag durchgeführt.

01.07.2020: Soforthilfe für Künstler - FDP will 150.000 Euro aus städtischem Budget freigeben

Freie Künstler und Clubbetreiber leiden immer noch unter den Corona-Beschränkungen. Die FDP-Fraktion will ihnen nun unter die Arme greifen und beantragt im Stadtrat,150.000 Euro aus städtischem Budget für die Branche als Soforthilfe zur Verfügung zu stellen. 

01.07.2020: Wunsch auf Rückkehr zum Normalbetrieb im halleschen Stadtrat

Aufgrund der Pandemie begrenzt der Stadtrat seine Sitzungen auf drei Stunden. Sechs Fraktionen fordern nun wieder längere Sitzungen abzuhalten. Auch auf den Mundschutz solle verzichtet werden. Was ein Kompromiss sein könnte. (mz)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von

Mitteldeutsche Zeitung
Mitteldeutsche Zeitung
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon