Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

IFA Berlin 2022: Die wichtigsten Eindrücke

tipBerlin-Logo: MainLogo tipBerlin 21.09.2022 tipBerlin Redaktion

Vom 2. bis 6. September 2022 fand die IFA Berlin statt, die weltweit größte Messe für Consumer und Home Electronics. Ob Waschmaschinen, Kühlschränke, Miniprinter oder der letzte Hype am Gaming-Markt – auf der IFA wurde man fündig. Nach drei Jahren Pause haben die Veranstalter in diesem Jahr das Hauptaugenmerk auf Nachhaltigkeit, Konnektivität und Smart-Home-Lösungen gelegt, und die Besucherströme zeugten vom riesigen Interesse an der endlich wieder stattfindenden Messe. Sehen wir uns an, welche Highlights auf der IFA 2022 präsentiert wurden.

Nachhaltigkeit und Innovation

Expertinnen und Experten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten auf dem IFA+ Summit über Globalisierung und Trends bis hin zu einer Deglobalisierung. Man war sich einig darüber, dass eine Welt nur mit globalen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen eine Chance haben wird. Besonders jetzt, wo Rohstoff- und Lieferengpässe das tägliche Leben erschweren.

Auf der IFA 2022 wurden die neuesten Smart-Home-Lösungen vorgestellt. Foto: Pixabay/Gerd Altmann © Bereitgestellt von tipBerlin Auf der IFA 2022 wurden die neuesten Smart-Home-Lösungen vorgestellt. Foto: Pixabay/Gerd Altmann

Die Eindämmung des Klimawandels und die Reduzierung der Umweltverschmutzung stehen auch in den eigenen vier Wänden im Vordergrund, wobei auch Smart-Home-Geräte jedes Zuhause nachhaltiger machen sollen. Die Waschmaschine, die selbsttätig je nach Verschmutzungsgrad die richtige Menge an Waschmittel dosiert, der Thermostat, der für ein perfektes Raumklima sorgt, oder Rollläden, die je nach Sonneneinstrahlung automatisch gesteuert werden. Smart-Home-Geräte können den Komfort beim Wohnen in jedem Heim steigern und das wurde auch auf der IFA 2022 deutlich.

Haushaltsgeräte und TV-Highlights

Große Unternehmen wie Electrolux, Grundig, Liebherr und Miele präsentierten auf der Messe in Berlin ihre neuesten Produkte. So sollen die Haushaltsgeräte der Zukunft ressourcenschonend arbeiten und nachhaltiges Wachstum fördern. Sogar für Katzenfreunde wurde in der Messe Berlin etwas geboten: Die Firma LavvieBot stellte die selbstreinigende Katzentoilette LavvieBot S vor, die bei Bedarf selbsttätig Streu nachfüllt und die Raumluft mit einem Deodorant verbessert.

Samsung, LG, Metz und Leica zeigen, was es Neues am TV-Markt gibt. OLED-Fernseher mit gigantischen Ausmaßen und einer Auflösung, die fast der Realität Konkurrenz macht – dies kann man nur mit den Superlativen schneller, höher, stärker beschreiben. Der Laser-TV von Leica – Cine 1 – bringt Bilder zwischen 80 und 100 Zoll in 4K-UHD-Qualität und überzeugt mit einem Dolby Atmos Soundsystem und einem eigenen TV-Tuner.

Trends im iGaming-Sektor

Smarte Innovationen und energieeffiziente Technologien sind eindeutig die Trends der Zukunft. Dies macht sich auch im iGaming-Sektor bemerkbar. Mit Virtual und Augmented Reality soll das Erlebnis für den Spieler immer authentischer werden und die Games nicht nur gespielt, sondern erlebt werden. Auch in Online-Casinos halten diese Technologien Einzug und überraschen mit einzigartigen Features. Diese time2play-Liste zeigt beispielsweise unseren Spielfans aus der Schweiz, welche Online-Spielbanken zu empfehlen sind. Innovationen und grandiose Features werden hier aufgespürt, getestet und ehrlich bewertet. Eine große Hilfe für Spieler auf der Suche nach einem seriösen Anbieter.

Auch beim iGaming gibt es einige Neuerungen. Foto: Pixabay/die_grafiktheke © Bereitgestellt von tipBerlin Auch beim iGaming gibt es einige Neuerungen. Foto: Pixabay/die_grafiktheke

Intelligente Technologien schaffen es, den Sound von Games oder Filmen fühlbar zu machen und können auf diese Weise das Erlebnis intensivieren. Gepaart mit einer VR-Brille wird das Spiel zu einem fast-realen Erlebnis, in das man tief eintauchen und es sogar spüren kann. Oder man spielt auf einem großen hochauflösenden TV-Gerät, mit feinstem Pixelraster und sensationellen Farbspektren.

Das Thema Smartphones kam auf der IFA Berlin natürlich nicht zu kurz. Da sie immer leistungsfähiger und schneller werden, ist auch das mobile Spiel zu einem erstklassigen Zeitvertreib geworden. Man darf nicht vergessen, dass vernetzte Dienste aus einem Smartphone ein kleines Büro machen können und den Fitness- oder Gesundheitsbereich mit Innovationen voranbringen.

Für Gaming-Fans ist auch Cyber-Security ein wichtiges Thema, das ebenfalls auf der IFA abgedeckt wurde.

Audio und elektronische Gadgets

Musikfans konnten sich auf der IFA 2022 über interessante Innovationen im Audio-Bereich erkundigen. Kopfhörer mit Active-Noise-Cancelling, wobei eine KI die Intensität der Geräuschunterdrückung automatisch regelt, sollen den ultimativen Sound bringen. Audio Streaming, True Wireless Headphones, Immersive oder Spatial Audio, Smart Speaker und Soundsysteme sorgten für große Augen bei den Tech-Fans.

Fitness Tracker und Smartwatches werden immer beliebter, das war auch auf der IFA Berlin zu erkennen. Mit neuwertigen Funktionen wie einer „Body Battery“ kann man sich anzeigen lassen, ob man sich ausruhen darf oder es doch besser Zeit für eine Runde Bewegung wäre. Bei Stress empfiehlt die Uhr Atemübungen und kann zusätzlich Ruhepuls oder BMI berechnen.

Die Smart Kitchen Clock von Bosch kann in der Küche zu einem hilfreichen Assistenten werden. Sie dient als Ablage- und Ladestation, ist ausgestattet mit Alexa und bietet Zugriff auf unzählige Rezeptseiten.

Seit 200 Jahren lädt die Messe Berlin zu zahlreichen Veranstaltungen und gibt damit neue Geschäftsimpulse. Neben der IFA sorgen Events, wie InnoTrans, FRUIT LOGISTICA, ITB oder die Internationale Grüne Woche seit Jahren für großes Interesse und viele Besucher. Wir sind sicher, dass man bereits viele Ideen für die IFA 2023 hat.

Der Beitrag IFA Berlin 2022: Die wichtigsten Eindrücke erschien zuerst auf tipBerlin.

| Anzeige
| Anzeige

tipBerlin

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon