Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

OTS: POL-HN: Einladung zu einem Hintergrund- - Expertengespräch beim Polizeipräsidium Heilbronn, am Mittwoch, 10.06.2020, 10 Uhr, Lehrsaal Präsidium.

dpa-Logodpa 05.06.2020 dpa

Heilbronn (ots) - Thema: Messenger-Gruppen (WhatsApp, Facebook, Instagram, etc.) Besitz und Verbreitung von gewaltverherrlichenden, rassistischen, volksverhetzenden, pornografischen- und kinderpornografischen Bild- und Videodatein.

Sehr geehrte Medienunternehmen, insbesondere Stadt- und Landkreis Heilbronn,

sehr geehrte Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

aktuell werden beim Haus des Jugendrechts Heilbronn bzw. bei zahlreichen Polizei-dienststellen des Landes Ermittlungsverfahren gegen Mitglieder von Messenger-Gruppen (WhatsApp / Instagram etc.) geführt, in welchen einzelne Teilnehmer inkrimi-nierte Dateien - oftmals ohne Aufforderung anderer Gruppenmitglieder - einstellen.

Hierbei handelt es sich nicht selten um gewaltverherrlichende (Hinrichtungsszenen), rassistische und volksverhetzende, porno- und kinderpornografische Bild - und Video-dateien.

Bei den meisten der genannten Dateien ist bereits der Besitz (ob gewollt oder unge-wollt) strafbar und zieht bei einem entsprechenden Nachweis polizeiliche bzw. straf-rechtliche Konsequenzen nach sich. Besorgniserregend ist der Umstand, dass insbe-sondere Kinder und Jugendliche sich in Gruppen aufhalten, in welchen sich bis zu 1000 weitere Teilnehmer eingebucht haben. Stellt einer dieser Teilnehmer z.B. ein kin-derpornografisches Bild ein, verbreitet er dies im Sinne des Strafgesetzbuchs. Alle in der Gruppe sind dadurch im Besitz dieser Datei und machen sich ebenso strafbar.

Durch das Experten- / Hintergrundgespräch soll insbesondere auf das Thema auf-merksam gemacht und Personen mit Erziehungsverantwortung sensibilisiert werden.

An diesem Gespräch werden die Leiterin der Prävention, Frau Polizeirätin Klesse, der Leiter der Kriminalinspektion II, Herr Kriminaloberrat Schwab und der Leiter des Haus des Jugendrechts, Erster Kriminalhauptkommissar Ackermann teilnehmen. Die Teilnehmer werden Ihnen auch für O-Töne zur Verfügung stehen.

Aufgrund der besseren Planbarkeit zur Coronazeit, bitte ich um namentliche Anmeldung der Teilnehmer bis Montag, 8.6.2020, 15 Uhr.

Telefonnummer 07131 104 1010 oder per Mail an

Mit freundlichen Grüßen

Frank Belz

Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail:

Weiteres Material:OTS: Polizeipräsidium Heilbronn

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon