Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mit diesem 10-Sekunden-Trick verlieren Sie Gewicht

Freundin-Logo Freundin 04.05.2021 Elisabeth Hübner

Wer gern Sport treibt und den Gewichtsverlust etwas beschleunigen möchte, der sollte diesen 10-Sekunden-Trick kennen

Mit diesem Workout-Trick verbrennen Sie mehr Kalorien ISTOCKPHOTO © ISTOCKPHOTO Mit diesem Workout-Trick verbrennen Sie mehr Kalorien ISTOCKPHOTO

Stellen Sie sich vor, es gäbe einen einfachen 10-Sekunden-Trick, der Ihr Workout effektiver macht und gleichzeitig den Gewichtsverlust beschleunigt. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Die gute Nachricht ist, dass das wirklich funktionieren kann. Und zwar, wenn Sie die Sporteinheit gleich zu Beginn mit sogenannten plyometrischen Übungen aufpeppen.

Was sind plyometrische Übungen?

Pylo-Übungen sind explosive und kraftvolle Bewegungen, die den Körper extrem fordern und dadurch viel Energie verbrauchen (ergo viel Kalorien verbrennen). Die Folge: Das Nervensystem wird sozusagen „aufgeweckt“ und die Fettverbrennung wird angekurbelt. Außerdem verbessert plyometrisches Training die Sprungkraft, Kraft und Koordination – und die Kilos purzeln schneller.


Video: you4KIDS: Mehr Bewegung, mehr bewegen (glomex)

Video wiedergeben

Am besten führt man die plyometrischen Übungen gleich zu Beginn des Workouts nach dem Aufwärmen durch und absolviert dann – je nach Fitnesslevel – zwei bis vier Sätze für jeweils zehn Sekunden bei hohem Tempo. Danach können Sie z.B. Krafttraining anschließen.

Home Gym: So einfach geht Krafttraining zuhause

Achtung: Plyo-Training ist aufgrund seiner Intensität nicht unbedingt für Einsteiger zu empfehlen. Wer sich herantasten möchte, der kann mit Ausdauertraining wie z.B. Joggen erst seine Grundfitness verbessern und dann allmählich anfangen, einzelne Plyo-Übungen ins Training zu integrieren.

Die besten Plyo-Übungen

  • Squat-Jumps: Tief in die Knie gehen in eine Squat-Position, dann die Arme nach oben nehmen und explosiv nach oben springen. (Tipp: Im Fitnessstudio kann man auch aus der Squat-Position auf eine Pylo-Box springen.)
  • Jump-Lunges: Mit dem rechten Bein nach vorne in einen tiefen Ausfallschritt gehen, dann explosiv nach oben springen und so im Ausfallschritt landen, dass das linke Bein vorne ist.
  • Hampelmänner (um die Schwierigkeit zu erhöhen, kann man ein Mini-Band um die Oberschenkel spannen)
  • Plyo Push-up: Tief in die Liegestütz-Position gehen. Dann explosiv vom Boden abdrücken, sodass die Hände in der Luft sind, sanft landen und erneut einen Liegestütz absolvieren.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon