Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Studie belegt: Bei Gelenkschmerzen sollen Hyaluronsäurekapseln helfen

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 27.07.2021 BUNTE.de Must-haves
Frau mit Knieproblemen © iStock / PixelsEffect Frau mit Knieproblemen
In diesem Artikel teilen wir besondere Produkte mit dir: neue Trends, absolute Must-haves, unverzichtbare Helfer und vieles mehr. Diese binden wir als Affiliate-Links ein, über die wir mittels einer Provision am Kauf der einzelnen Produkte beteiligt werden. Dadurch entstehen keine Mehrkosten für dich - happy Shopping!

Schmerzende Gelenke sind eine Qual, die Millionen Menschen in aller Welt kennen. Meist nehmen die Probleme mit dem Alter zu, Frauen sind zudem häufiger betroffen als Männer. Fast 30 Prozent aller Frauen geben an, unter akuten Gelenkschmerzen zu leiden. Bei den Männern sind es gut 24 Prozent. Ob Schulter-, Knie- oder Hüftgelenke, die Lebensqualität leidet extrem. Und fast immer sind mehrere Gelenke betroffen, die Schmerzen verursachen und so eine natürliche Bewegung unmöglich machen.

Die meisten der Betroffenen leiden unter einer Arthrose. Und spätestens mit der Diagnose stellt sich die Frage, welche wirksamen Therapien es gegen den Gelenkverschleiß gibt. Doch die kurze Antwort darauf macht wenig Hoffnung. Bei "netdoktor.de" heißt es: "Bisher gibt es keine Arthrose-Behandlung, die einen geschädigten Knorpel wieder herstellen kann." Die Behandlung zielt also vorrangig darauf ab, die Symptome zu lindern und das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen. Das bedeutet, die Gelenke wirksam zu entlasten – zum Beispiel mit Gehstützen – und sie in Bewegung zu halten. Immer häufiger wird aber auch darüber nachgedacht, Hyaluronsäure zurück in die Gelenke zu bringen.

Die leeren Hyaluron-Reserven aufzufüllen, gelingt zum Beispiel durch Spritzen. Umfangreiche Erfahrungen auf diesem Gebiet bestehen, auf "gelenk-klinik.de" heißt es zum Beispiel: "Durch Spritzen von Hyaluronsäure ins Gelenk verbessern sich die Beschwerden in frühen Stadien der Arthrose (Arthrose Grad II bis Grad IV) meist nebenwirkungsfrei. Diese Verbesserung kann über Monate oder Jahre anhalten." Wie aber steht es mit einer oralen Behandlung über Hyaluronsäurekapseln, die weit weniger Aufwand bedeuten würde? Das haben jetzt Wissenschaftler aus Japan untersucht – mit ermutigenden Ergebnissen.

© Bereitgestellt von BUNTE.de

Forscher aus Japan bestätigen Wirkung von Hyaluronsäurekapseln

Die Forscher, darunter Mediziner und mehrere Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung von Kewpie Corporation, stellen nach ihrer Studie fest: Oral verabreichtes Hyaluron kann helfen, eine Arthrose besser in den Griff zu bekommen, zumindest wenn die Einnahme mit regelmäßiger Bewegung einhergeht. In der US National Library of Medicine unter "ncbi.nlm.nih.gov" wird auch beschrieben, wie die Testergebnisse zustande gekommen sind.

Insgesamt waren 60 Probanden mit Arthrose-Erkrankungen an dem Versuch beteiligt, die in eine Testgruppe und eine Placebo-Gruppe unterteilt wurden. Beide Gruppen waren vergleichbar in ihrem Altersschnitt, der bei 69 Jahren lag, und auch bei Fragen wie der allgemeinen Fitness und möglichen Vorerkrankungen. Zudem befanden sich in beiden Gruppen je 23 Frauen und sieben Männer.

Alle Teilnehmer wurden aufgefordert, täglich bestimmte Übungen zur Kräftigung der Beinmuskulatur durchzuführen. Während die Testgruppe jedoch über einen Zeitraum von zwölf Monaten hinweg täglich eine Dosis von 200 Milligramm Hyaluronsäure erhielt, blieb der Placebo-Gruppe dieser Wirkstoff verwehrt.

Das Ergebnis: Alle Teilnehmer profitierten von den Übungen, in der Testgruppe gingen die Symptome jedoch deutlicher zurück. Zur Überprüfung wurde dabei der sogenannte JKOM-Score herangezogen, der die gesundheitliche Entwicklung exakt abzubilden vermag. In der umfangreichen Score-Tabelle werden unter anderem Fragen beantwortet wie: "Hast du Schmerzen im Knie beim Stehen?" oder "Wie schwer fällt es dir, Treppen zu steigen?"   

Hyaluron tanken: Beautéecore Skin Glow Complex

Zu den führenden Anbietern von Hyaluronsäurekapseln zählt der Anbieter beautéecore, der seine Produkte auch über "amazon.de" vertreibt. 90 der veganen Kapseln kosten hier 24,95 Euro, was einem Stückpreis von gerade 28 Cent entspricht. Empfohlen wird die Einnahme einer Kapsel täglich – als Ergänzung (nicht als Ersatz!) einer ausgewogenen Ernährung. "Für eine Haut, die von innen zu leuchten scheint, braucht es nur eine Kapsel am Tag", heißt es hier. Profitieren können nämlich potenziell nicht nur die Gelenke. Den meisten Anwendern geht es bisher um den strahlenden Teint, also um den Kampf gegen frühe Alterungserscheinungen der Haut. Hier gilt Hyaluron schon lange als Mittel der Wahl: Der Stoff – der natürlich in unseren Zellen vorhanden ist, aber mit zunehmendem Alter abgebaut wird – ist in der Lage, Feuchtigkeit effektiv zu speichern. Davon profitieren sichtbar vor allem Haut und Haare. In vielen Amazon-Kommentaren wird zudem bestätigt, dass die Fingernägel weniger brüchig und anfällig für Risse sind.

Mit Blick auf die Studie aus Japan lässt sich also feststellen, dass der Anti-Aging-Effekt keine rein optische Angelegenheit bleibt. Im besten Fall ist die Verjüngungskur ganzheitlich: Wir strahlen und sind zugleich wieder beweglicher als früher. Mag Hyaluronsäure auch nur ein Baustein fürs Wohlbefinden sein, für immer mehr Menschen gehört er zu den Grundmauern, auf die sie bauen.   

Ähnliche Artikel zum Thema:

Beauty Helfer: Kapseln mit Hyaluronsäure: Sind sie das ultimative Mittel gegen Haarausfall?

Ganzkörpereffekt: Diese Kapseln mit Hyaluronsäure sollen effektiver sein als Cremes

Trockene Kopfhaut: Darum hilft dir ein Hyaluronshampoo

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon