Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Skorpion

Bilder aus Winkeln: Forearm Scorpion Pose Video
Bilder aus Winkeln: Forearm Scorpion Pose Video
Bilder aus Winkeln: Forearm Scorpion Pose Video
Bilder aus Winkeln: Forearm Scorpion Pose Video
Bilder aus Winkeln: Forearm Scorpion Pose Video
Skorpion : Stepper 1
Schritt 1 Begeben Sie sich zunächst auf Ihre Hände und Knie.
Skorpion : Stepper 2
Schritt 2 Legen Sie die Unterarme auf den Boden und halten Sie die entgegengesetzten Ellenbogen fest, damit diese schulterbreit voneinander entfernt sind.
Skorpion : Stepper 3
Schritt 3 Vergewissern Sie sich, dass Ihre Unterarme parallel zueinander sind und heben Sie die Hüfte in die Delfinhaltung.
Skorpion : Stepper 4
Schritt 4 Wandern Sie nun mit den Füßen so weit wie möglich in Richtung der Ellenbogen.
Skorpion : Stepper 5
Schritt 5 Heben Sie das rechte Bein hoch zur Decke.
Skorpion : Stepper 6
Schritt 6 Stellen Sie sich auf den Ballen des linken Fußes und schaukeln Sie sich vorwärts, um schließlich beide Beine vom Boden zu heben.
Skorpion : Stepper 7
Schritt 7 Bringen Sie die Füße und Beine zusammen, die Füße sind durchgestreckt.
Skorpion : Stepper 8
Schritt 8 Beugen Sie dann die Knie und lassen Sie die Zehen in Richtung Kopf absinken, während Sie die Brust nach vorn und durch Ihre Arme strecken. Versuchen Sie, diese Position mindestens drei tiefe Atemzüge lang zu halten. Üben Sie diese Haltung an einer Wand, bis Sie bereit sind, sie ohne Unterstützung auszuprobieren.
mehr anzeigen

Steigerungen & Variationen

Tipps für Anfänger

Üben Sie diese Haltung an einer Wand, bis Sie bereit sind, sie ohne Unterstützung auszuprobieren.

Tipps

Vergewissern Sie sich, dass die Knie höchstens hüftbreit auseinander sind, um die Lendenwirbelsäule nicht zu sehr zu belasten. Diese Haltung ist nicht für Schwangere empfohlen und sollte bei Rücken-, Wirbelsäulen- oder Schulterproblemen nicht ausgeführt werden.

Vorteile

Stärkt Arme, Schultern und Quadrizeps. Sorgt für mehr Flexibilität der Wirbelsäule. Öffnet die Brust und ermöglicht tiefere Atemzüge. Verbessert die Balance und erhöht die Herzfrequenz.

Änderungen

In der vollen Variante der Haltung berühren Sie Ihren Kopf mit Ihren Zehen. Als Hilfsmittel können Sie einen Gurt um die Oberarme binden.

Ähnliche Übungen

image beaconimage beaconimage beacon