Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

'Die Höhle der Löwen': “PAKAMA“ ist Rucksack und Fitnessstudio in einem

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 06.03.2020 Tina Klostermeier
„PAKAMA“ in „Die Höhle der Löwen“ © TVNOW / Bernd-Michael Maurer „PAKAMA“ in „Die Höhle der Löwen“ Du bist (Wieder-)Einsteiger ins Training oder viel auf Reisen und suchst das passende Fitness-Equipment? Wie praktisch wäre da ein Starter-Kit samt Trainingsplan. Das dachten sich auch die Erfinder von “PAKAMA“: Der stylische Trainings-Rucksack aus “Die Höhle der Löwen“ ist prall gefüllt mit zehn Fitnesstools und Personal-Trainer-App.

Ständig unterwegs oder auf Reisen und trotzdem soll das Training nicht zu kurz kommen: Wie schafft man den Spagat? Mit einem portablen Fitnessstudio, dachten sich die beiden Erfinder Patrick Kessel und Maja Bach.

Herausgekommen ist der “PAKAMA Sports Bag“: ein leichter und wasserfester Tagesrucksack, der neben umfassenden Fitnesszubehör auch noch extra Fächer für eigene Utensilien wie Sportklamotten oder den Laptop garantiert.

Mit diesem waren die Düsseldorfer Firmengründer am Dienstagabend in der neuen Staffel von “Die Höhle der Löwen“ zu sehen. 150.000 Euro erhofften sich die Gründer im Gegenzug zu 15 Prozent ihrer Firmenanteile. 

Aufgegangen ist der Deal leider nicht, das Produkt bleibt trotzdem spannend – hier kommen die wichtigsten Fakten zum PAKAMA-Rucksack und Equipment.

 

Leichtgewicht für Männer und Frauen

Das tragbare Fitnessstudio kommt als Leichtgewicht daher: Der Rucksack im Kurierstil wiegt samt Inhalt nur 2,4 Kilogramm. Er lässt sich von 15 Litern Fassungsvermögen auf 25 Liter erweitern, wenn man das Messenger-Fach, das zusätzlich mit einem Reißverschluss gesichert ist, ausrollt.

Praktisch: Man kann den Rucksack aber nicht nur von oben öffnen, sondern hat zusätzlich einen Schlitz an der Seite, für den schnellen Zugriff auf Kleinkram.

Persönliche Gegenstände wie Handy und Schlüssel finden ganz vorne Platz, in einem gesonderten Fach mit Reißverschluss. Für die Trinkfasche gibt es ein extra Fach an der Seite.

Der PAKAMA-Bag ist unisex, da sich Brust- und Hüftgurte individuell einstellen lassen.

 

Das Innenleben: Welches Trainings-Equipment ist dabei?

Schauen wir mal auf den spannendsten Teil des Rucksacks – auf sein Innenleben.

Da findet sich erstmal alles, was man für ein solides Ganzkörpertraining braucht – eine einfache Fitnessmatte, ein Springseil, Loop-Fitnessbänder in drei Stärkegeraden, ein Paar Slides, ein Sling-Trainer samt Türbefestigung, Griffen und Fußschlaufen sowie eine Stange, die sich zusammenschrauben und für drei unterschiedlich starke elastische Bänder einspannen lässt. Damit kann man dann zum Beispiel das Schulterdrücken oder Kreuzheben simulieren.

Das Equipment eignet sich sowohl, um verschiedene konditionelle Fähigkeiten zu trainieren, als auch um alle großen Muskelgruppen anzusprechen. Für die Regeneration ist auch noch ein kleiner Faszienball mit dabei.

  © Marc Oortman

Ist das Trainingspaket günstiger als Einzelteile?

Würde man alle Trainingsteile einzeln kaufen, käme man auf Kosten zwischen 320 und 560 Euro, so rechnen die Gründer. Der PAKAMA Bag ist derzeit für 199 Euro zu haben.

Unser Rechenbeispiel beläuft sich allerdings nur auf knapp 200 Euro – wenn man auf günstigere Produkte zurückgreift, angefangen bei einem Rucksack um die 50 Euro statt bis zu 150 Euro. Der ist dann vielleicht nicht ganz so wasserabweisend, aber mal ehrlich: Wer trainiert schon bei strömendem Regen draußen? Auch ein einfacher Slingtrainer ist bereits für unter 50 Euro erhältlich.

Trotzdem erscheint das Produkt spannend und nützlich, schließlich sehen Tasche und Zubehör in dem einheitlichen Design nicht nur super aus, sondern man braucht sich um nichts mehr kümmern und bekommt alle Fitnessteile zusammen direkt hübsch verpackt nach Hause geliefert – inklusive passender Trainings-App und 100-Tage-Rückgaberecht.

Das klingt fair und praktisch, vor allem für Einsteiger, die nicht schon längst Fitnessbänder und Co. zuhause haben.

 

Die PAKAMA-App fungiert als Personal Trainer

Beim Kauf der PAKAMA-App erhält man einen Monat lang kostenlosen Zugriff auf über 500 Übungsanleitungen, um Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Stabilität zu trainieren. Danach können sich Nutzer für verschiedene Abo-Modelle entscheiden, um weiterhin individuelle Trainingspläne zu erhalten.

Beim ersten Blick in die PAKAMA-App fällt auf, dass die Entwickler an alles gedacht zu haben scheinen: Die Übungen sind in Zusammenarbeit mit Sportwissenschaftlern entwickelt worden und nach Muskelgruppen, Equipment und Zeitaufwand sortiert – falls es mal “Quick and Dirty“ sein soll, wie es so schön heißt in der App.

Vorab kann man sein Fitnessziel – Abnehmen oder Muskelaufbau – festlegen und die Trainingshäufigkeit. Die Übungen sind mit Videos gut erklärt und die Workouts effektiv und abwechslungsreich. Egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittene: Hier findet jeder Inspiration fürs Training.

  © PAKAMA / erstellt mit Canva

Ein individuelles Trainingsprogramm samt Kalender sowie ein Blog mit Artikeln runden die App ab. Es fehlt eigentlicht nur noch die Möglichkeit, eigene Workouts abzuspeichern.

Wie robust der Rucksack und das Equipment sind, finden wir in Kürze in unserem Produkttest für euch heraus – wir haben den PAKAMA Bag nämlich direkt bestellt.

 

Es geht auch ohne Löwen-Deal weiter

Patrick und Maja haben über ein Jahr lang an der Entwicklung des PAKAMA Bag gearbeitet, um die ersten 50 PAKAMA-Prototypen an den Start zu bringen.

Dank einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne und all ihren Unterstützern gibt es den PAKAMA Bag bereits über ihre Webseite oder Amazon zu kaufen.

Die Löwen sind den Deal zwar nicht eingegangen, aber die Gründer bleiben zuversichtlich. "Unser Produkt wird das Leben jedes Sportlers verändern", sagt Kessel – "wenn er bereit dazu ist."

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon