Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Heidekraut: Die 5 schönsten Sorten für den Herbst

Mein schöner Garten-Logo Mein schöner Garten 14.09.2022 Andreas Barlage
Calluna vulgaris © Bereitgestellt von Mein schöner Garten Calluna vulgaris

Sowie Heidekraut blüht, ist der Spätsommer angebrochen. Diese Pflanzen begleiten uns im ausgehenden Jahr. Ihre intensiven Farben und die filigrane Pflanzenerscheinung machen sie zu begehrten Zierpflanzen.

Leuchtet das Pink der Heidekräuter, wird es langsam aber sicher Herbst. Die wichtigsten Gartenformen dieser kleinen, grazilen Gehölze gehören zu den Gattungen Erica und Calluna und lieben einen eher sauren, durchlässig bis sandigen Boden. Während Calluna-Arten meist vollkommen winterhart sind, sind viele populäre Erica-Arten es nicht, da sie aus Gegenden wie Südafrika stammen, wo es keine Fröste gibt. Dennoch sind sie alles andere als exotische Fremdkörper in Beeten und Gefäßen. Sie passen bestens zu dem – ebenfalls längst gewohnten – Herbstflor der Pflanzen aus aller Herren Länder. Egal ob Dahlien, Chrysanthemen oder Astern für "typische" Blüten sorgen – Heidekräuter ergänzen sie alle als perfekte Kombination.

Frühstarter: Daboecia cantabrica

Die bezaubernde Irische Heide fällt gleich mehrfach aus dem Rahmen. Sie gehört nicht den "Hauptgattungen" der Heidekräuter an, ihre rosafarbene Blüte beginnt im Hochsommer und dauert bis in den September hinein und die Blüten sind für Heidekrautverhältnisse vergleichsweise groß. Sie hängen an den Triebspitzen der 20 bis 30 Zentimeter hohen Pflanzen. Die Winterhärte der Irischen Heide ist ein Grenzfall. Soll sie dauerhaft kultiviert werden, decken Sie sie vorsichtshalber bei nennenswerten Frösten mit Vlies ab. Ansonsten wächst sie heidekrauttypisch und liebt sauren, mageren Boden. Außerdem sind ihre Blüten wahre Magneten besonders für Hummeln.

Glamourös: Erica gracilis

Das grazile Heidekraut, Erica gracilis, fällt durch seine intensive Magenta-Farbe, aber auch Blüten in Zartrosa oder Weiß überall auf. Unzählige winzige Glöckchenblüten zieren die Pflanze bis zum Frost auf knapp kniehohen, buschigen Pflanzen und halten selbst trocken ihre Farbe. Leider ist Erica gracilis nicht winterhart und hat sich darum als Herbstsaison-Pflanze etabliert. Doch sie versorgt spät und effektiv nektarsuchende Insekten und ist nicht zuletzt deswegen eine wertvolle Bereicherung.

Variantenreich: Calluna vulgaris

Diese auch als "Sommerheide" oder "Besenheide" bekannte winterharte Art des Heidekrauts blüht im September und Oktober. Sie wird meterhoch, kann aber durch Schnitt im Frühling niedriger gehalten werden. Es gibt sehr viele Züchtungen der Besenheide, deren Blüten das Farbspektrum von Weiß bis Purpur umfassen. Auch gelblich oder bläulich grüne Spielarten kommen vor. Callunen brauchen mageren, sauren Boden für dauerhaftes Gedeihen. Wer exzellente Bienenweiden sucht, wählt unbedingt einfach blühende Sorten aus. Im Zweifelsfall schauen Sie sich im Gartencenter die Pflanzen an, ob sie von Bienen beflogen werden, die nicht enttäuscht wieder abschwirren.

Pflanzen

Besenheide: Farbenfroher Herbstblüher

Die Besenheide, auch Sommerheide genannt, ist ein heimischer Zwergstrauch, der mit seinen Blüten Farbe in den Herbst bringt. Lassen Sie sich von der Vielfalt bezaubern! Mehr erfahren

Speziell: Knospen- und Gefülltblüher

Ebenfalls der Art Calluna vulgaris zugeordnet werden sogenannte knospenblühende Sorten und solche mit gefüllten Blüten. Besonders "Knospenblüher" dominieren derzeit das Sortiment, da sich ihre Knospen nicht öffnen und die Pflanzen daher sehr viel länger als alle anderen Besenheiden Farbe zeigen. Doch weder Knospenblüher noch gefüllt blühende Spielarten versorgen die Insekten. Das ist leider ein Nachteil, den Sie kennen sollten bei diesem Heidekraut.

Wintertröster: Erica x darleyensis

Ab November, spätestens Dezember – also zur zeitlichen Schnittstelle von Herbst und Winter, blüht dieses winterharte Heidekraut, das auch "Englische Heide" genannt wird, auf. In den Farben Weiß bis Rosarot trotzt sie den Frösten bis zum April mit einer beeindruckenden Blütenfülle. Ein zusätzliches Plus ist, dass die bis 50 Zentimeter hohe Pflanze etwas mehr Kalk im Boden verträgt, als die meisten anderen Arten.

Pflanzen

Schneeheide: Beliebter Winterblüher

Die Schneeheide bringt mit ihren bunten Blüten Farbe in die dunkle Winterzeit. Hier lesen Sie, wie Sie Winterheide richtig pflanzen, pflegen und schneiden. Mehr erfahren
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Mein schöner Garten

Mein schöner Garten
Mein schöner Garten
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon