Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schlafzimmer-Einrichtung: Diese 3 Fehler solltest du vermeiden - und so geht's besser!

GLAMOUR-Logo GLAMOUR 05.08.2021 Larissa Weiss
© Getty Images

Bei der Einrichtung gibt es einige Fettnäpfchen, die es zu umgehen gilt – egal ob im Wohnzimmer, Flur oder eben Schlafzimmer. Denn schon kleine Fehler können dazu führen, dass der gesamte Raum ungemütlich und überhaupt nicht einladend wirkt. Vor allem das Schlafzimmer sollte als Wohlfühl- und Rückzugsort dienen und daher so cosy wie möglich sein. Wir zeigen die drei größten No-Gos beim Einrichten – und die passende Lösung.

&

Fehler bei der Einrichtung: Die 3 größten No-Gos im Schlafzimmer

Der Fehler: unbequeme Matratze

&

Die Lösung: Auf einer schlechten Matratze zu schlafen, kann im Laufe der Zeit jede Menge gesundheitliche Folgen – wie etwa Rückenschmerzen – haben. Wenn es also ein Item im Schlafzimmer gibt, in das man ruhig etwas mehr Geld investieren sollte, dann definitiv eine Matratze. Egal ob Taschenfederkern-, Kaltschaum- oder Viskosematratze: Das Wichtigste ist, dass sie qualitativ hochwertig ist, zu den eigenen Bedürfnissen passt und einen erholsamen Schlaf fördert. Tipp: Am besten vor dem Kauf die Matratze testen und probeliegen.


Video: Körperpflege: Diese fünf Fehler macht fast jeder (spot-on-News)

Video wiedergeben
&

Der Fehler: kalte Farben

&

Die Lösung: Wer das Schlafzimmer extrem kahl (man denke an leere, weiße Wände, keine Deko usw.) einrichtet, wird es schwerhaben, eine behagliche Atmosphäre zu schaffen. Vor allem Farben spielen dabei eine wichtige Rolle: Wer kalte Farben für die Wände, Textilien & Co. wählt, wird sich vermutlich nie zu 100 Prozent in dem Raum wohlfühlen bzw. wirklich entspannen können. Denn Farben können bekanntlich einen Rieseneinfluss auf unsere Stimmung haben. Und da sorgen warme Farben, also Gelb-, Orange- oder Rottöne definitiv für mehr Gemütlichkeit. Good to know: Auch typisch kalte Farben, wie etwa Blau, können cosy wirken, sofern sie einen warmen Unterton haben.

&

Der Fehler: grelles Licht

&

Die Lösung: Apropos Cosiness: Auch die Beleuchtung sollte bei der Einrichtung nicht vernachlässigt werden. Schließlich trägt diese extrem zur Atmosphäre im Raum bei. Dimmbares Licht ist quasi prädestiniert für das Schlafzimmer, allgemein ist hier eine indirekte Beleuchtung empfehlenswert. Lichterketten, Tischleuchten sowie Kerzen runden das Ganze ab und sorgen im Handumdrehen für mehr Hygge im Zimmer.

&
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GLAMOUR

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon