Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese 3 Haferflocken-Fehler können dich dick machen

Petra-Logo Petra 02.08.2021 Tanja Seiffert
© Bereitgestellt von Petra

Man kann es gerade nicht oft genug sagen: Haferflocken sind ein richtiges Superfood – wenn man sein Frühstück damit RICHTIG zubereitet. Wir sagen dir, welche 3 Haferflocken-Fehler dich dick machen können!

Haferflocken sind ja sooo gesund – wenn man sie richtig zubereitet! © Bereitgestellt von Petra Haferflocken sind ja sooo gesund – wenn man sie richtig zubereitet! Haferflocken mit Erdbeeren © Bereitgestellt von Petra Haferflocken mit Erdbeeren

Ob als cremiges Porridge oder als ganzes Korn mit reichlich Obst – Haferflocken sind richtig lecker und enthalten neben Ballaststoffen jede Menge wertvolle Inhaltsstoffe, die es zu einem Superfood machen. So enthalten Haferflocken viele Mineralstoffe wie Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink, aber auch jede Menge B1- und B6-Vitamine. Und eigentlich machen sie auch nicht dick, wenn man nicht diese 3 Fehler macht!

Diese 3 Haferflocken-Fehler können dich dick machen

1. Du verwendest fertiges Porridge

Wir wollen nicht alle Produkte über einen Kamm scheren, aber wer sein Porridge selber macht, weiß, was drin ist. Fertigprodukte enthalten oft viel zu viel Zucker, teilweise auch Schokostücke sowie Geschmacksverstärker und andere Zusatzstoffe. Somit wird das Frühstück zur richtigen Kalorienbombe! Bereite dein Haferflocken-Frühstück also am besten selbst zu, dann weißt du, was du isst!

Porridge selber machen: So gelingt das perfekte Haferflocken-Frühstück

Video: Pamela Reif packt über ihre Ernährung aus

2. Du verwendest reichlich Trockenobst

Aber Trockenobst ist doch gesund! Es enthält aber ebenfalls sehr viele Kalorien – wenn du auf deine Figur achtest, dann solltest du sehr sparsam mit getrockneten Feigen, Datteln oder Aprikosen umgehen oder lieber ganz darauf verzichten und auf frisches Beerenobst umsteigen. Tiefkühlkost geht natürlich auch.

3. Du isst deine Haferflocken ohne Eiweiß

Haferflocken sättigen deutlich mehr und länger, wenn man die Kohlenhydrate mit Eiweiß kombiniert. Beide zusammen ergeben ein absolutes Traumpaar! Kombiniere also deine Haferflocken mit Milch oder Joghurt. Weitere Eiweißquellen sind Nüsse sowie Samen und Saaten. Gebe dann noch ein paar frische Beeren für die Vitamine hinzu und du hast ein Frühstück, dass dir den ganzen Vormittag über Kraft gibt und dich mit allen wichtigen Inhaltsstoffen versorgt.

Haferflocken mit Erdbeeren © Bereitgestellt von Petra Haferflocken mit Erdbeeren
Gewicht verlieren, während man schläft? Besser geht's ja wohl kaum! Super geht das mit Haferflocken, aber nur, wenn du sie SO isst!  
Weiterlesen
© Bereitgestellt von Petra
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Petra

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon