Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ruhige Hand erforderlich: Schwarzer Eyeliner setzt 2022 als Make-up-Trend den Fokus auf die Augen

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 28.01.2022 Lola Fröbe
Schwarzer Eyeliner Imaxtree © Imaxtree Schwarzer Eyeliner Imaxtree

Wenn es sich um Make-up-Trends handelt, tragen Augen und Lippen meistens einen kleinen Kampf aus – vielmehr kommt es zum Schlagabtausch, welcher Aspekt nun in dieser Saison wichtiger ist. Schließlich wird nicht beides gleichermaßen betont, sondern prinzipiell das eine oder andere hervorgehoben. Und während Saison für Saison neue Lippenstiftfarben zum Vorschein kommen und so die Lippen oft das Vorrecht um Aufmerksamkeit gewinnen, treten unsere Augen dann gezwungenermaßen in den Hintergrund. Oft wird nicht mehr als Mascara aufgetragen. Doch genau das wandelt sich 2022, denn der schwarze Eyeliner kehrt auf die internationalen Laufstege und unsere Augenlider zurück und zeigt, dass ein klarer Lidstrich eine fast vergessene, sehr große Wirkung haben kann. 

Comeback eines Klassikers: Schwarzer Eyeliner rückt die Augen wieder mehr ins Blickfeld

1. Der klassische Lidstrich bei Philosophy di Lorenzo Serafini

Zu den verträumten Looks von Philosophy di Lorenzo Serafini passt ein Lidstrich – wie sagt man so schön – wie die Faust aufs Auge. Das Label kreiert einen feminin-spielerischen Look mit einem ganz natürlichen und klassischen Lidstrich. Hier wird der Eyeliner ab der Mitte der Augen angesetzt und dünn zum Augenrand hinaus gezogen, wo er als leichter Schwung auslaufen darf. Weißer Eyeliner auf der Wasserlinie und schwarze Wimperntusche öffnen das Auge optisch zusätzlich und sorgen für einen wachen Blick.

Schwarzer Eyeliner Imaxtree © Imaxtree Schwarzer Eyeliner Imaxtree Schwarzer Eyeliner Imaxtree © Imaxtree Schwarzer Eyeliner Imaxtree

2. Komplett schwarz umrandete Augen bei Courrèges

Courrèges zieht den schwarzen, flüssigen Eyeliner um das gesamte Auge, wobei das Augeninnere ausgespart wird. Für den Look den Eyeliner erst auf dem oberen Lidrand von innen nach außen ziehen, wo der Strich in Form eines schwungvollen Cat Eyes abgerundet wird. Anschließend auf dem unteren Augenlid nach außen hin eine Linie ziehen und mit der oberen verbinden. 

Schwarzer Eyeliner Imaxtree

Schwarzer Eyeliner Imaxtree
© Imaxtree

3. Michael Kors setzt auf subtile Lidstriche


Video: Victoria Swarovski - Knappes Minikleid mit blauen Edelsteinen – dieser Look setzt neue Maßstäbe (Bunte)

Video wiedergeben

Bei Michael Kors setzt ma beim Augen-Make-up jetzt auf Understatement – und dennoch hat der unscheinbare Lidstrich einen sichtlich großen Effekt; das Auge wirkt akzentuiert und größer. Dazu setzt man den Eyeliner an der Augenmitte an und zieht eine dünne Linie nach außen, wo der Lidstrich mit dem Augenrand auf gleicher Höhe abschließt. 

Schwarzer Eyeliner Imaxtree

Schwarzer Eyeliner Imaxtree
© Imaxtree

4. Dior wählt doppelt schwarze Linien

Kunstvoller geht es bei Dior zu. Das französische Modehaus setzt zwei parallele Lidstriche, wodurch das Auge optisch länger und das Gesicht schmaler wirkt. Dazu jeweils oben und unten ab dem letzten Drittel des Auges einen Lidstrich auf dem Augenrand horizontal nach außen ziehen. 

Schwarzer Eyeliner Imaxtree

Schwarzer Eyeliner Imaxtree
© Imaxtree

5. Missoni setzt auf Lidstriche im Stil von Smokey Eyes

Missoni arbeitet für diesen Make-up-Look mit einem sehr präzisen Eyelinerstift. Zuerst auf dem oberen Augenlid einen Lidstrich von innen nach außen ziehen und horizontal nach oben als Cat Eye auslaufen lassen. Dann den eben gezogenen Lidstrich vorsichtig mit den Fingern verwischen, um für den gewünschten Smokey Effekt zu sorgen.

Schwarzer Eyeliner Imaxtree

Schwarzer Eyeliner Imaxtree
© Imaxtree
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon