Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

22.268 neue Corona-Infektionen in Deutschland gemeldet

WELT-Logo WELT 26.11.2020
Verlängerung des Teil-Lockdowns und Lockerungen über Weihnachten – das ist absehbar der Corona-Kurs von Bund und Ländern für die kommenden Wochen. Die Länderchefs beraten heute mit Kanzlerin Merkel über weitere Corona-Maßnahmen. Quelle: WELT © WELT Verlängerung des Teil-Lockdowns und Lockerungen über Weihnachten – das ist absehbar der Corona-Kurs von Bund und Ländern für die kommenden Wochen. Die Länderchefs beraten heute mit Kanzlerin Merkel über weitere Corona-Maßnahmen. Quelle: WELT

In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert-Koch-Institut (RKI) 22.268 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Das sind rund 3600 Fälle mehr als am Mittwoch (18.633), wie aus Angaben des RKI vom Donnerstagmorgen hervorgeht.

Am Donnerstag vor einer Woche waren 22.609 Fälle gemeldet worden. Am Freitag war mit 23.648 gemeldeten Fällen ein Höchststand erreicht worden.

Das RKI zählt seit Beginn der Pandemie insgesamt 983.588 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland (Stand: 26. 11., 00.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg bis Donnerstag um 389 auf insgesamt 15.160. Am Mittwoch war mit 410 Todesfällen ein neuer Höchstwert erreicht worden. Das RKI schätzt, dass rund 676.100 Menschen inzwischen genesen sind.

Corona_teaser_Deutschland_Europa © Infografik Die Welt/Steinröder Corona_teaser_Deutschland_Europa

Das sogenannte Sieben-Tage-R lag laut RKI-Lagebericht vom Mittwochabend bei 0,87 (Vortag: 0,90). Das heißt, dass 100 Infizierte rechnerisch 87 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt der Wert für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

Corona in Europa

In Frankreich ist eine weitere Entspannung in der Corona-Pandemie nicht in Sicht. Angaben des Gesundheitsministeriums vom Mittwochabend zufolge haben sich in den vergangenen 24 Stunden 16.282 Personen neu mit dem Erreger angesetzt (Vortag 9.155). Die Zahl der Todesopfer steige um 380 auf insgesamt 50.618. Die Republik ist das Land mit den meisten Coronavirus-Infektionen in Europa.

Großbritannien meldete am Mittwoch 18.213 neue Positiv-Tests, grob 7000 mehr als am Vortag. Auch die Zahl der Todesfälle steigt mit 696 stärker. Die Regierung will ab dem 2. Dezember einen nationalen Lockdown durch schärfere regionale Maßnahmen ersetzen.

Corona weltweit

In den USA breitet sich das Virus erneut stark aus. Die US-Seuchenzentren CDC gaben am Mittwoch 165.282 Neuinfektionen und 1989 weitere Todesfälle bekannt. Damit sind in den USA insgesamt 12,5 Millionen Infektionen und 259.005 Tote verzeichnet.

Die Türkei nimmt wieder symptomlose Fälle in die Statistik auf, zum ersten Mal seit Juli. Kritiker haben der Regierung vorgeworfen, das ganze Ausmaß der Epidemie zu vertuschen. Gesundheitsminister Fahrettin Koca gibt für Mittwoch nach der neuen Zählweise 28.351 positive Tests bekannt. Die Zahl der neuen Todesfälle steigt um 168, ein Rekord.

| Anzeige
| Anzeige

Die Welt

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon