Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Coronavirus in Deutschland: FDP-Vize Kubicki gesteht illegalen Kneipenbesuch im Lockdown

Tagesspiegel-Logo Tagesspiegel vor 1 Std. Thomas Sabin, Fabian Löhe

Kubicki kritisiert Corona-Maßnahmen und Karl Lauterbach + Biden ruft zu mehr Impfstoffspenden auf + Macrons Impfzertifikat geleakt + Der Newsblog.

FDP-Vize Wolfgang Kubicki © Foto: dpa/Michael Kappeler FDP-Vize Wolfgang Kubicki

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki hat erklärt, dass er während des Lockdowns illegal in Kneipen gewesen war. „Ich habe von meinem Recht auf autonomes Handeln Gebrauch gemacht“, sagte der FDP-Mann zu „Bild“. Weiter kritisierte er die unsinnigen Maßnahmen der Politik und Karl Lauterbach. (mehr im Newsblog)

Mehr zur Corona-Pandemie:

  • Im weltweiten Kampf gegen die Corona-Pandemie hat US-Präsident Joe Biden andere Industrienationen zu großzügigen Impfspenden an ärmere Länder aufgerufen. „Dies ist eine globale Tragödie“, sagte Biden am Mittwoch in Washington bei einem Online-Gipfel zur Corona-Pandemie.
  • Nach dem Auftauchen des Impfzertifikats des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in sozialen Netzwerken haben die Behörden die Verantwortlichen gefunden.
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Pandemie live in Karten und Grafiken. Stand Mittwochabend gibt es 161.680 aktive bestätigte Fälle in Deutschland.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Tagesspiegel

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon