Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Disney\: Tipps und Tricks für den neuen Streaming-Dienst

GQ-Logo GQ 02.04.2020 Ulf Pape
entertainment-streaming-disneyplus-1.jpg © Walt Disney entertainment-streaming-disneyplus-1.jpg

Disney+ hat in seinem Streaming-Angebot auf der Startseite durchaus einige Ähnlichkeit mit Neflix, wahrscheinlich nicht zuletzt, um bereits gelerntes Browsing-Verhalten nicht völlig für den neuen Streamer umstellen zu müssen. Insgesamt lässt sich das Angebot sehr angenehm navigieren. 

So funktioniert Disney+

Auf den ersten Blick sieht man ganz oben Banner für Highlights, die sich im fliegenden Wechsel in einer Dauerschleife erneuern. Angeboten werden dort etwa sämtliche Staffeln von “The Simpson” und die aktuelle Star-Wars-Serie “The Mandalorian”. (Lesen Sie hier die ganze Kritik zur Serie) 

Dadrunter sind die fünf großen Kanäle von Disney+ aufgelistet: Disney, Pixel, Marvel, Star Wars und National Geographic. Weiter unten folgen Empfehlungen, Blockbuster und Originals. (Lesen Sie hier sämtliche Infos zu dem neuen Disney+ Angebot.) 

Tipps und Tricks bei Disney +

  • Listenfunktion

Beim Stöbern entdeckt man vielleicht mal einen Film, der gut aussieht, den man allerdings nicht sofort sehen will. Solche Titel lassen sich auf die Merkliste setzen. Dazu drückt man neben dem “Abspielen”-Button einfach auf das Plus, schon steht der Titel auf der Liste. Diese Funktion funktioniert allerdings nicht für einzelne Folgen einer Serie, sondern wenn, dann nur für die gesamte Serie. Um einen Eintrag von der Liste zu entfernen, muss man wieder in die Abspielmaske und neben dem “Abspielen”-Button den Haken rausnehmen. 

  • Downloads

Auch bei Disney+ lassen sich Filme und Serien auf mobile Geräte runterladen, um sie im Offline-Modus anzuschauen. In der App gibt es ganz rechts neben dem “Abspielen”-Button einen Download-Button. Der Download ist für ganze Staffeln oder einzelne Folgen möglich. Unten rechts verbergen sich unter dem Feld Downloads alle heruntergeladenen Inhalte. An der selben Stelle lassen sie sich später auch wieder löschen. In den App-Einstellungen lässt sich der Speicherort wählen, falls man auf einer zusätzlichen Micro-SD-Karte speichern will. Auch die Downloadqualität lässt sich einstellen, oder ob man nur im WLAN-Modus herunterladen will, um Datenvolumen zu sparen. 

  • Extras

Nicht nur Filme und Serien hat Disney+ im Angebot, sondern auch Zusatzmaterial wie gelöschte Szenen oder “Behind the Scenes”-Material. Das findet man auf der Startseite eines Films weiter unten neben den Empfehlungen unter dem Reiter “Extras”. Beispielsweise verstecken sich dort bei “The Avengers: Endgame” etliche erweiterte Szenen, gelöschte Szenen, Pannen vom Set oder auch ein Kurzporträt über den Comic-Erfinder Stan Lee. 

  • Weiterempfehlen

Will man einen Film oder eine auch eine einzelne Folge einer Serie weiterempfehlen, lässt sich die URL kopieren und so die Folge oder der Film als Link versenden. Das funktioniert natürlich nur im Browser und nicht in der Smartphone-App. 

  • Untertitel

Die Schrift, Form und Farbe der Untertitel lässt sich individuell anpassen. Dazu spielt man seinen ausgewählten Film oder die Serie ab, klickt dann oben rechts im Bild auf den Button für Untertitel. Sobald das Untermenü mit den unterschiedlichen Sprachoptionen sich ausklappt, erscheint oben rechts auch ein Rädchen, unter dem sich die Schrift, Form und Farbe der Untertitel anpassen lässt. 

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GQ

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon