Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Youtube will Videos löschen, die Corona mit 5G in Verbindung bringen - nachdem einige Masten angezündet worden waren

Business Insider Deutschland-Logo Business Insider Deutschland 06.04.2020 Charlie Wood
Susan Wojcicki ist die Geschäftsführerin von Youtube. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Susan Wojcicki ist die Geschäftsführerin von Youtube. Getty Images/Justin Sullivan

Im Netz und in sozialen Medien kursiert die Theorie, dass das schnelle Mobilfunknetz 5G etwas mit dem Coronavirus zu tun hätte. Youtube will die Verbreitung dieser Verschwörungstheorie eindämmen und löscht daher nach und nach Videos, die das vermitteln. Das bestätigte eine Youtube-Sprecherin gegenüber Business Insider.

"Wir haben klare Regeln, die besagen, dass Videos, die zur Behandlung des Virus medizinisch nicht fundierte Lösungen präsentieren, verboten sind — und wir entfernen sie, sobald wir darauf stoßen", sagte sie. "Wir fühlen uns dazu verpflichtet, zeitnah hilfreiche Informationen in solch kritischen Zeiten bereitzustellen. Falschinformationen sollen eingedämmt und stattdessen durch belegbare Inhalte ersetzt werden — solche, die auf Angaben der Gesundheitsbehörden und der Weltgesundheitsorganisation fußen."

Masten wurden angezündet

Die Sprecherin fügte hinzu, dass Youtube "grenzwertige" Inhalte zu 5G-bezogenen Verschwörungstheorien auf der Website belassen könnte, vorausgesetzt, sie erwähnen das Coronavirus nicht. Das sei jedoch keine Garantie, sie bestehen lassen zu können.

In Großbritannien hat es einige ungewöhnliche Vorfälle gegeben, die durch diese Theorien in Gang gesetzt worden sind — darunter Attacken auf 5G Masten. Sie wurden unter anderem in Brand gesetzt.

Mindestens sieben solcher Vorfälle gab es bereits — einer der Funkmasten war noch nicht einmal ein 5G-Mast. Auch Telekom-Mitarbeiter wurden auf der Straße angegriffen.

Britische Berühmtheiten wie der Boxer Amir Khan und die Fernsehmoderatorin Amanda Holden, sowie Hollywood-Star Woody Harrelson haben Inhalte, die 5G mit dem Coronavirus verbinden, in sozialen Medien geteilt. Das brachte den britischen Kabinettsminister Michael Gove dazu, die Theorien als "nur Unsinn - auch gefährlichen Unsinn" zu verunglimpfen.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

5G Sendemast Antenne © Shutterstock 5G Sendemast Antenne
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Business Insider Deutschland

Business Insider Deutschland
Business Insider Deutschland
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon