Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Zusatznutzen dringend gesucht: Microsoft Edge bringt Coupon-Tool für preisbewusste Shopper

t3n Magazin-Logot3n Magazin 20.11.2020 Dieter Petereit
Zusatznutzen dringend gesucht: Microsoft Edge bringt Coupon-Tool für preisbewusste Shopper © Wachiwit / Shutterstock.com Zusatznutzen dringend gesucht: Microsoft Edge bringt Coupon-Tool für preisbewusste Shopper

In den aktuellen Edge-Versionen ist „Shopping in Microsoft Edge“ enthalten. Das ist ein Tool, das auf ausgewählten Seiten vorhandene Gutscheine aufspürt und zur einfachen Einlösung anbietet.

Die Idee hinter „Shopping in Microsoft Edge“ ist einfach. Viele Onlineshops arbeiten heutzutage mit Gutscheinen, um Kunden zum Kauf zu bewegen und idealerweise zu binden.

Gutscheine liebt der Sparfuchs, findet sie aber schlecht

Das Finden dieser Gutscheine ist indes nicht so einfach. Es gibt daher etliche Websites, die Gutscheine bündeln und auch verschiedene Browser-Erweiterungen, die dabei helfen, Sparfüchsen die Coupons verfügbar zu machen.

Das erfordert alles zusätzlichen Aufwand. Zudem müssen Nutzer die Helferlein selbst erst mal finden. Der Edge-Browser aus dem Hause Microsoft will diese Aufgabe nun automatisieren.

So nutzt ihr „Shopping in Microsoft Edge“


Galerie: Google-Keyword-Planner: Die Anleitung zur Keyword-Recherche (t3n Magazin)

Das Feature nennt der Hersteller „Shopping in Microsoft Edge“. Es ist automatisch aktiviert und lauert in der Adresszeile auf seinen Einsatz. Findet die Funktion auf einer Website Gutscheine, blendet sie einen kurzen Text in die Adresszeile ein und zeigt neben der URL ein kleines Coupon-Icon.

Wir haben das Feature im deutschen Dell-Onlineshop und auf Ebay ausprobiert. Bei beiden wussten wir, dass es definitiv Coupons geben würde. Im Dell-Shop sprang die Edge-Funktion an und informierte uns über immerhin 15 verfügbare Gutscheine. Auf Ebay passierte hingegen nichts, obwohl gerade eine große Kampagne mit Powerebay-Coupon-Codes läuft.

ACuf Dell fündig geworden – das Coupon-Tool in Microsoft Edge. (Screenshot: t3n)

Die Nutzung der Coupons wiederum ist relativ einfach. Ein Klick auf den Code kopiert ihn in die Zwischenablage. Im Warenkorb könnt ihr die Codes dann anrechnen lassen.

Die Technologie hinter der Coupon-Suche hört auf den Namen „Bing“. Offenbar durchforstet Edge proaktiv verschiedene Coupon-Aggregatoren mithilfe der Bing-Suche nach gültigen Codes.

Verschiedenen Berichten im Netz zufolge, ist das Feature noch nicht in jeder Installation verfügbar. Microsoft scheint die Coupon-Suche in bewährter Weise in mehreren Wellen auszurollen. Unwichtig scheint zu sein, ob Nutzer stabile oder Beta-Versionen installiert haben.

Microsofts Edge muss sich abheben

Für Microsoft sind derlei Funktionen essenziell. Immerhin muss der Hersteller seinem Browser irgendeine Form von Mehrwert mitgeben, der ihn von seiner Basis, dem Chromium-Browser, abhebt. Zudem konkurriert Edge direkt mit Googles Chrome und Chrome hat etliche Jahre Vorsprung. Sicherlich hilft es bereits, dass Edge den Chrome Webshop mitbenutzen kann, aber abgrenzen kann man sich so natürlich erst recht nicht.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von t3n Magazin

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon