Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bizarre Ehrung: Putin macht Eiswunderkind das größte Geschenk

Z-LiVE NEWS 27.04.2022 Z-LiVE News
Bild: U.S. Department of State from United States © Z-LiVE NEWS Bild: U.S. Department of State from United States

Am gestrigen Abend spielten sich im Kreml bizarre Szenen ab. Denn während Putins Truppen immer weiter in die Ukraine vordringen, ehrte der russische Präsident die 16-jährige Eiskunstläuferin Kamila Walijewa bei Champagner und Streichkonzert.

 „Wir freuen uns so sehr, dass Sie die Zeit gefunden haben, uns kennenzulernen, und es ist eine große Ehre für mich, an meinem 16. Geburtstag einen Staatspreis vom Präsidenten der Russischen Föderation zu erhalten. Danke, dass Sie den Sport lieben und Athleten unterstützen. Das ist uns sehr wichtig“, sagte Walijewa als sie Dienstagabend auf Präsident Putin traf.

Die damals 15-jährige Kamila Walijewa war während der Olympischen Winterspiele 2021 in den Fokus der Weltpresse geraten, nachdem Dopingvorwürfe gegen das Russische Olympische Komitee (ROC) laut wurden.

Einige Tage später patzte das Einlauf-Wunderkind Kamila in der finalen Kür, die harsche Kritik ihrer Trainerin an dem Mädchen ging danach um die Welt.

Doch von alledem will Putin nichts wissen. Schon gar nicht von den Dopingvorwürfen. „Exzellenz wie diese kann nicht unehrlich mit einigen zusätzlichen Substanzen oder Manipulationen erreicht werden“, sagte der 69-Jährige während der Feierlichkeiten und hob Walijewa damit in den russischen Sport-Olymp.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt:

Der Beitrag Bizarre Ehrung: Putin macht Eiswunderkind das größte Geschenk erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon