Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

"Haben viele Werkzeuge im Arsenal": Moderna arbeitet an Omikron-Impfstoff

Die vor wenigen Tagen zuerst in Südafrika entdeckte Corona-Mutante "Omikron“" sorgt weiter weltweit für Sorgen. Angesichts der möglicherweise sehr gefährlichen Mutation des Virus hat der Impfstoffhersteller Moderna reagiert: Ein Impfstoff scheint greifbar.
image beaconimage beaconimage beacon