Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Robert Habeck kritisiert Selenskyj: „Diplomatischer Fehler“

Z-LiVE NEWS 14.04.2022 Z-LiVE News
Bild: Urban Zintel © Bereitgestellt von Z-LiVE NEWS Bild: Urban Zintel

Nachdem Selenskyj einen Besuch von Frank Walter Steinmeier ablehnte, reißt die Kritik am Verhalten des ukrainischen Präsidenten nicht ab.  

„Der Bundespräsident ist Deutschland. Und deswegen ist seine Ausladung durch Präsident Selenskyj eine Ausladung Deutschlands“, sagte Robert Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe am Donnerstag. „Ich muss es leider so sagen: Die ukrainische Seite hat einen diplomatischen Fehler gemacht.“ 

Auf die Frage, ob nun er oder Kanzler Olaf Scholz (SPD) in die Ukraine reisen würden, sagte Habeck: „Jetzt sollten wir alle schnell zusehen, dass wir das Problem lösen und nicht eskalieren. Dafür wurden Telefone ja erfunden.“ Die gesamte Regierung stehe im ständigen Austausch mit Kiew.  

Auch Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Ausladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier durch den ukrainischen Präsident kritisiert. Die Aktion sei „etwas irritierend“, so der Kanzler.

Der Beitrag Robert Habeck kritisiert Selenskyj: „Diplomatischer Fehler“ erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon