Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Trotz Umfragen-Tief ist Scholz wenig beeindruckt: Mache Handeln nicht davon abhängig

Z-LiVE NEWS 01.05.2022 Z-LiVE News
Bild: FinnishGovernment, CC BY 2.0 © Z-LiVE NEWS Bild: FinnishGovernment, CC BY 2.0

Zu unentschlossen die Entscheidungen im Konflikt mit Russland, zu schlecht die Kommunikation zum eigenen Volk. Für den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz sind es keine leichten Tage. Der SPD-Politiker sieht sich mit massiver Kritik konfrontiert. Zuletzt waren seine Umfragewerte drastisch gesunken. 

Eine Entwicklung, die Scholz nach eigener Aussage in einem Bams-Interview nicht beeindruckt: „Umfragen sollte man zur Kenntnis nehmen, man darf aber nicht sein Handeln davon abhängig machen. Gerade in Fragen von Krieg und Frieden wäre das brandgefährlich.“

Gegenüber der BILD am Sonntag ein ähnliches Statement, hier weist Scholz die Kritik zurück, dass seine Entscheidungen zu zögerlich wären: „Ich treffe meine Entscheidungen schnell – und abgestimmt mit unseren Verbündeten. Übereiltes Agieren und deutsche Alleingänge sind mir suspekt.“

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt: 

Der Beitrag Trotz Umfragen-Tief ist Scholz wenig beeindruckt: Mache Handeln nicht davon abhängig  erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon