Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Weidel attackiert Baerbock: „Hat im Ministeramt nichts mehr verloren“

Z-LiVE NEWS 03.09.2022 Z-LiVE News
Bild: Olaf Kosinsky, 2019-04-11 Pressekonferenz der AfD by Olaf Kosinsky-8127, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert) © Bereitgestellt von Z-LiVE NEWS Bild: Olaf Kosinsky, 2019-04-11 Pressekonferenz der AfD by Olaf Kosinsky-8127, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert)

 Über Twitter hat die AfD-Bundestagsabgeordnete Alice Weidel die Bundesaußenminister Annalena Baerbock scharf kritisiert. Sie schreibt:

„Der Rücktritt der Außenministerin Annalena Baerbock ist überfällig. Wer ausdrücklich auf die Interessen der Wähler in Deutschland pfeift, hat in einem Ministeramt nichts mehr verloren.“ Und weiter: „Wir brauchen einen diplomatischen Außenminister, der sich für die deutschen Bürger und für Verhandlungen & Frieden zwischen Russland & Ukraine einsetzt.“

+++ Wagenknecht attackiert Baerbock: „Eine Gefahr für unser Land“ +++

Dabei bezieht sich Weidel auf ein Video, in dem Baerbock vermeintlich die Ukrainer über den Willen der deutschen stellt. Vom Auswärtigen Amt heißt es, dass die Aussagen aus dem Video aus dem Kontext gerissen seien. Man gehe davon aus, dass es sich um eine russische Desinformations-Kampagne handelt. 

Mehr Nachrichten: 

Bild: Olaf Kosinsky, 2019-04-11 Pressekonferenz der AfD by Olaf Kosinsky-8127, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons (Bildgröße geändert) 

Der Beitrag Weidel attackiert Baerbock: „Hat im Ministeramt nichts mehr verloren“ erschien zuerst auf ZLIVE-NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon