Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

„Kriegserklärung an den Staat": Fünf Tote bei Sprengstoffanschlag in Ecuador

Bei einem Sprengstoffanschlag in der ecuadorianischen Provinzhauptstadt Guayaquil sind am Sonntag fünf Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden. Die Regierung macht das organisierte Verbrechen für die Explosion verantwortlich. Der Innenminister sprach von einer „Kriegserklärung an den Staat".
image beaconimage beaconimage beacon