Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Auto-Attacke: Warum die Kölner Polizei einen Betrunkenen auf Socken nach Hause schickte

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 20.12.2018 ksta
Symbolbild © dpa Symbolbild

14 geparkte Autos hat ein 24 Jahre alter Mann im Stadtteil Sülz beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, hat der alkoholisierte Kölner gegen 5 Uhr am Donnerstagmorgen gegen die an der Luxemburger Straße abgestellten Pkw getreten. Dabei beobachtete ihn ein Zeuge und rief die Polizei. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Er aß ein vergiftetes Pausenbrot: Eltern schildern „körperlichen Verfall" ihres Sohnes

Chihuahua im Nacken: Polizei stoppt Fahrer mit neun Hunden im Auto

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Die Beamten stellten den Randalierer mit einem Atemalkoholwert von rund 1,6 Promille in Höhe Gottesweg. Den 24-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrfacher Sachbeschädigung. Da die Schuhe von den Ermittlern als Beweismittel sichergestellt werden mussten, machte sich der junge Mann nach der Vernehmung auf Socken auf den Nachhauseweg. (ksta)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon