Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Blechlawine zu Pfingsten: Droht heute das nächste Stau-Chaos rund um Hamburg?

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 09.06.2019 mopo
Kilometerlange Staus sind ein gewohntes Bild auf Hamburgs Straßen. (Symbolfoto) © dpa Kilometerlange Staus sind ein gewohntes Bild auf Hamburgs Straßen. (Symbolfoto)

Immer wieder das gleiche Bild: Auch zum Pfingstwochenende quälte sich eine kilometerlange Blechlawine Stoßstange an Stoßstange über Hamburgs Straßen. Noch am Freitag war es zu kilometerlangen Staus auf den Autobahnen gekommen. Die gute Nachricht: Die Verkehrsleitzentrale rechnet am Pfingstsonntag mit einer „entspannten“ Lage.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Verbindungen in Rechtsextreme Kreise: Polizei nimmt Verdächtigen im Fall Lübcke in Gewahrsam

Bulgarien: Anschlag eines 16-Jährigen in Plowdiw vereitelt

Historisches Holzschiff: Segelschiff nach Kollision mit Containerschiff gesunken

Grundsätzlich sei Hamburg gut für den Verkehr am Pfingstsonntag gerüstet, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale auf MOPO-Nachfrage. Nur auf der A7 könne es zu kleineren Problemen in Richtung Norden kommen, da viele an die Nord- oder Ostsee wollen. Dort rechne man mit leichten Verzögerungen im Bereich Waltershof.

Bereits am Donnerstag war ein Brandschaden auf der A1 repariert worden, damit der Verkehr an Pfingsten nicht zusätzlich beeinträchtigt wird. Dennoch staute es sich am Freitag zwischenzeitlich auf gut 40 Kilometern:  Auf der A7 in Richtung Norden ging ab dem Dreieck Südwest auf satten 25 Kilometern gar nichts mehr. Auch auf der A1 zwischen dem Maschener Kreuz und Öjendorf staute es sich auf 14 Kilometern.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon