Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Chaotischer Umgang mit Ebola-Ausbruch in Uganda: 43 bestätigte Fälle, neun Tote

Im ostafrikanischen Uganda kämpfen die Behörden mit der Eindämmung eines Ebola-Ausbruchs. Das Gesundheitsministerium spricht von 43 bestätigten Fällen und neun Todesopfern. Bis Freitag hatte sich das Virus in vier Distrikten ausgebreitet. Problematisch ist die langsame Identifizierung der Erkrankten. In den betroffenen Gemeinden gibt es keine Bewegungseinschränkungen.

NÄCHSTES

NÄCHSTES

image beaconimage beaconimage beacon