Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Daniel Brühl & Co.: Offener Brief an Görlitz sorgt weiter für Schlagzeilen

Cover Media-Logo Cover Media 12.06.2019 covermg.com
Daniel Brühl © Bereitgestellt von Cover Media Ltd Daniel Brühl

Es sind aufwühlende Zeiten. Das finden auch jene Stars, die die Bürger in Sachsen dazu aufrufen, ihr Kreuz sowohl bei der Wahl zum Oberbürgermeister in Görlitz als auch bei der Landtagswahl "weise" zu setzen. Promis wie Daniel Brühl (40) und Marius Müller-Westernhagen (70) haben einen offenen Brief unterzeichnet, der seit Tagen für Aufmerksamkeit im Netz sorgt.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Nordkorea: Kims getöteter Halbbruder soll CIA-Informant gewesen sein

Türsteher verprügelt: Zwei Deutsche auf Mallorca in U-Haft – Rassistischer Hintergrund

War es Rassismus?: Deutscher Austauschschüler (17) in England schwer verletzt

Schulterschluss gegen Hass und Ausgrenzung

In dem offenen Brief, der auf 'www.zukunftsachsen.org' zu lesen ist, heißt es unter anderem:

"Es gilt Probleme zu lösen und die Zukunft überall auf der Welt kann einem manchmal verdammt viel Angst einjagen. Umso mehr: Bitte wählt weise in beiden anstehenden Wahlen 2019, liebe Bürgerinnen und Bürger und Freunde in Görlitz und Sachsen! Gebt Euch nicht Hass und Feindseligkeit, Zwietracht und Ausgrenzung hin. Gebt nicht auf, wenn Dinge schief laufen! Verratet nicht Eure Überzeugungen, sobald jemand behauptet, er könne die Probleme für Euch lösen! Lasst niemanden Euch im Weg stehen, der die Möglichkeiten der Zukunft einschränkt, Eure Freiheiten einengt und Euch darstellt, wie Ihr nicht seid!"

Die AfD wird in dem Schreiben nicht erwähnt. Allerdings gilt deren Kandidat Sebastian Wippel als Favorit bei der Oberbürgermeisterwahl in Görlitz am 16. Juni. Die politische Organisation 'Zukunft Sachsen', die den Brief initiiert hat, bezieht online zudem klar Stellung. "Unser Ziel: Keine Regierungsbeteiligung der AfD in Sachsen", ist auf der Homepage zu lesen.

Brief an Görlitz: Darum sind so viele Promis dabei

Görlitz ist kein unbedeutender Ort, irgendwo im Nirgendwo. Die östlichste Stadt Deutschlands ist vor allem in Hollywood berühmt: Weil sie den Zweiten Weltkrieg so gut wie unbeschadet überstanden hat, gilt sie zahlreichen Filmschaffenden als idealer Drehort. 'Inglourious Basterds', 'Der Vorleser' oder 'The Grand Budapest Hotel' wurden teilweise in Görlitz gedreht – die Stadt trägt den glanzvollen Spitznamen 'Görliwood'.

Initiator Michael Simon de Normier, der 'Der Vorleser' mitproduziert hat, möchte nicht, dass die Wahl Wippels als "missverständliches Signal" gewertet werden könnte.

Daniel Brühl, Marius Müller-Westernhagen & Co.

Ingesamt 33 Prominente haben den Brief an Görlitz bisher unterschrieben. Der deutsche Hollywoodstar Daniel Brühl gehört ebenso zu diesen Stars wie Pop-Ikone Marius Müller-Westernhagen. Auch Bernhard Schlink (74), der 'Der Vorleser' geschrieben hat, und 'Game of Thrones'-Star Tom Wlaschiha (45) zählen zu den Unterstützern der Aktion.

© Cover Media

Mehr auf MSN:

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon