Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Direkt neben der Emmauskirche: Neue barrierefreie Wohnungen für Erftstadt

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 24.01.2021 Horst Komuth
Durch das Kreuz im Eingangsbereich der Emmauskirche fällt der Blick auf das benachbarte Areal, wo der Neubau entstehen soll. Die Arbeiten beginnen Anfang Februar. © Komuth Durch das Kreuz im Eingangsbereich der Emmauskirche fällt der Blick auf das benachbarte Areal, wo der Neubau entstehen soll. Die Arbeiten beginnen Anfang Februar.

In Gymnich entsteht eine Tagespflegeeinrichtung mit barrierefreien Wohnungen neben der Evangelischen Emmauskirche an der Moselstraße. Die Arbeiten beginnen Anfang Februar auf dem rund 1500 Quadratmeter großen Grundstück. Bauherr ist die Antoniter Siedlungsgesellschaft mbH (ASG) im Evangelischen Kirchenverband Köln und Region (EKV). Das Grundstück hat die Kirchengemeinde Anfang 2019 an die ASG verkauft. Investor ist ebenfalls die ASG, investiert werden sollen mehr als drei Millionen Euro.

Geplant wird das Haus zweigeschossig. Im Erdgeschoss ist auf einer 285 Quadratmeter großen Fläche eine Einrichtung für 15 Tagespflegegäste vorgesehen, die vom Evangelischen Krankenpflegeverein Lechenich betreut wird. Zudem entstehen neun frei finanzierte 45 bis 60 Quadratmeter große barrierefreie Ein- und Zweizimmer-Wohnungen.

Betreuung durch Verein

Die Pflegeeinrichtung wird einen Eingang an der Moselstraße 26 mit Terrasse und einer Freifläche mit Blick auf die Kirche haben. Die Wohnungen werden über die Ruwerstraße 4 und Ritter-Arnold-Straße 2 erreichbar sein. Tagespflegeräume und Wohnungen werden von der ASG vermietet. Die Fertigstellung ist für August 2022 geplant.

Der Neubau bietet auf 285 Quadratmetern Platz für insgesamt 15 Tagespflegegäste. © Stadt Erftstadt Der Neubau bietet auf 285 Quadratmetern Platz für insgesamt 15 Tagespflegegäste.

Seit 1983 ist der Krankenpflegeverein im Gebiet der Evangelischen Kirchengemeinde Lechenich und den angrenzenden Stadtteilen tätig. Er besteht aus einem ambulanten Pflegedienst und mehr als 30 ehrenamtlichen Betreuern. Das Angebot richtet sich an Pflegebedürftige, unabhängig von ihrer Konfession.

Die ASG ist die Wohnungsbaugesellschaft im EKV. Sie ist ein evangelisches Unternehmen, an dem der EKV und die vier Kölner Kirchenkreise zu 100 Prozent beteiligt sind. Neben der Wohnungsverwaltung sind Architekten- und Planungsleistungen sowie die Bau- und Bauherrenbetreuung die zweite Säule.

„Mehr als die Hälfte ihrer Wohnungen ist an Menschen vermietet, die älter als 60 Jahre sind“, sagt Sammy Wintersohl von der EKV-Presseabteilung. Eine Bürgerversammlung konnte wegen der Pandemie nicht stattfinden. Ortsbürgermeister Patrick Morgen und CDU-Ratsfrau Lisa-Maria Heerz begrüßen den Neubau. Die Nachfrage an Tagespflege und günstigem barrierefreiem Wohnraum sei in ganz Erftstadt, sehr groß.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon