Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Eltern sind geschockt: Babys erstes Wort ist "Alexa"

WUNDERWEIB-Logo WUNDERWEIB 23.05.2019 wunderweib
© Getty

Alle Eltern fiebern dem Moment entgegen, wenn ihr Baby sein erstes Wort sagt. Wenn dieses aber weder "Mama" noch "Papa", sondern "Alexa" lautet, ist die Überraschung groß, wie ein aktueller Fall aus England zeigt…  

Es ist seit jeher der süßeste Kampf zwischen Mama und Papa: Welches Wort wird das Baby wohl zuerst sagen? Mama? Oder doch Papa? Oder einfach nur Ball? Was in den meisten Familien einem humorvollen Wettstreit gleicht, sorgte beim Ehepaar Gates aus dem englischen Blandford Forum für Entsetzen

Baby Annabelles erstes Wort ist "Alexa"

Mutter Catherine Gates (26) postete vor einigen Tagen ein Video ihrer Tochter Annabelle. Das elf Monate alte Baby steht vor dem Echo Dot und versucht, darauf herumzudrücken. Dabei brabbelt es einen Befehl vor sich hin, der laut der Eltern eindeutig als "Alexa" zu verstehen ist. 

Das interessiert andere MSN-Leser:

Rassismus? Trump-Regierung bremst ersten Geldschein mit schwarzer Frau aus

Große Trauer: Kinderbuchautorin Judith Kerr ist tot

Hochsicherheitstrakt: Häftlinge in Brasilien häkeln eigene Mode-Kollektion

Man braucht allerdings einiges an Fantasie, um wirklich "Alexa" zu verstehen:

"Das erste Wort meines Technik verrückten Kindes ist tatsächlich Alexa. Das zeigt, wie sehr wir [Amazon Echo] lieben", kommentiert die Mutter das Video stolz. 

Der Vater scheint das Ganze allerdings anders zu sehen. Im Interview mit dem britischen 'Mirror' sagt Liam, ein 29-jähriger Polizist

"Wir haben darum gekämpft, dass sie 'Mama' oder 'Papa' sagt. Aber sie schlug eine völlig andere Richtung ein... Sie ist die Definition eines modernen Babys... Wir sind nur geschockt."

Babys erste Worte: So beeinflusst du sie

Noch reagiert Alexa nicht

Die Eltern von Annabelle haben Glück: Noch spricht ihre Kleine so undeutlich, dass Amazon Echo nicht auf sie reagiert. Lange wird das Kind aber vermutlich nicht mehr brauchen, um Alexa zu aktivieren. Annabelles dreijähriger Bruder Lucas kann das nämlich schon perfekt – bei ihm soll sich das Baby mit dem Alexa-Virus angesteckt haben. 

Die Eltern nutzen den Smart Speaker, um mit ihren Kleinen Kinderlieder zu hören. 

Studie beweist: Babysprache ist gut für Babys

Alexa: Hohe Verkaufszahlen, aber kein beliebter Babyname mehr

"Alexa, spiel 90er!", "Alexa, wie wird das Wetter heute?", "Alexa, Wohnzimmer 50 Prozent!" – in immer mehr Haushalten gehört der Smart Speaker Amazon Echo, der unter anderem mit dem Schlüsselwort Alexa aktiviert und gesteuert wird, zum Alltag. Und das, obwohl längst bekannt ist, dass Amazon-Mitarbeiter Privatgespräche belauschen – zur Verbesserung des Sprachassistenten, versteht sich. Im Januar 2019 gab Amazon bekannt, dass inzwischen 100 Millionen Alexa-Geräte verkauft worden seien. In welchem Zeitraum oder auf welche Absatzmärkte genau sich diese Zahl bezieht, verriet der Internetriese allerdings nicht

Während also auch in Deutschland immer mehr Echo Dots in Wohnzimmern herumstehen – wer hat nicht mindestens einen Freund, der zu Hause mehr damit beschäftigt ist, Alexa mit Befehlen zu bombardieren als am eigentlich gemütlichen Abendessen teilzunehmen?! –, wird das Schlüsselwort, mit dem die meisten User ihren Smart Speaker aktivieren immer unbeliebter: Der Kindername Alexa sinkt in der Gunst zahlreicher amerikanischer Eltern. Im vergangenen Jahr legte die U.S. Social Security Administration Zahlen vor, die belegen, dass sich Alexa als Babyname auf dem absteigenden Ast befindet. Als Amazon Echo 2015 auf den Markt kam, wurden noch 6050 Neugeborene Alexa genannt. Zwei Jahre später war die Zahl bereits auf 3883 Neugeborene gesunken. 2018 erhielten schließlich nur noch 3053 Babys den prägnanten Namen.

Tatsächlich gibt es viel schönere Namen als Alexa – wir verraten die schönsten Babynamen 2019

Weiterlesen:

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Wunderweib

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon