Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Eurocity im Bonner Hauptbahnhof: Schwarzfahrer stand auf 13 (!) Fahndungslisten

EXPRESS-Logo EXPRESS vor 5 Tagen express
Der 42-jährige wurde von der Bundespolizei im Bonner Hauptbahnhof vorläufig festgenommen. © Bundespolizei (Symbolfoto) Der 42-jährige wurde von der Bundespolizei im Bonner Hauptbahnhof vorläufig festgenommen.

Ohne Fahrschein und ohne Bargeld war ein 42-jähriger Marokkaner im Eurocity unterwegs und bei der Kartenkontrolle rastete er total aus. Er beschimpfte die Zugbegleiterin lautstark in italienischer Sprache  diese alarmierte daraufhin die Bundespolizei im Bonner Hauptbahnhof. 

Das interessiert andere MSN-Leser:

Japan: Nordkoreanisches Fischerboot sinkt nach Kollision

Sternschnuppen-Höhepunkt: Ab 9. Oktober kann man die Draconiden sehen

Mecklenburg-Vorpommern: 2000 Hühner sterben bei LKW-Unfall

Bei der Überprüfung seiner Identität durch Fingerabdruckscan stellten die Beamten fest, dass er auf 13 Fahndungslisten mehrerer Staatsanwaltschaften stand.

Bonn Hauptbahnhof: 42-Jähriger sollte abgeschoben werden

Allein in neun Fällen suchte man den Mann wegen Erschleichen von Leistungen. Der Schwarzfahrer war in der Vergangenheit mit 12 verschiedenen Namen auffällig geworden. In Italien, den Niederlanden und Deutschland wurde er wegen unerlaubten Aufenthaltes gesucht und sollte abgeschoben werden.

Der Marokkaner wurde der Bonner Polizei übergeben und bleibt nach richterlicher Anordnung bis zur Hauptverhandlung in Haft. (stz)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon