Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hamburg: Brand auf ehemaligem Brauerei-Gelände ausgebrochen

DER SPIEGEL-Logo DER SPIEGEL 06.06.2020 Heike Klovert

Gegen fünf Uhr morgens hat ein Gebäude der ehemaligen Holsten-Brauerei in Hamburg Feuer gefangen. Dort qualmte es so stark, dass die Feuerwehr eine Rauchwarnung aussprach.

© Sebastian Peters/ imago images/Blaulicht News

Auf dem ehemaligen Gelände der Holsten-Brauerei in Hamburg-Altona ist am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr sprach eine Rauchwarnung für den Stadtteil Eimsbüttel aus. Dort sollten Anwohner die Fenster und Türen geschlossen halten.

Der Brand sei gegen 5 Uhr im vierten Stock eines leerstehenden Verwaltungsgebäudes entstanden, hieß es. Büros und Abstellräume hätten auf einer Fläche von circa 20 mal 15 Metern Feuer gefangen. Wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte, waren zwischenzeitlich rund 80 Einsatzkräfte vor Ort. Ein Zugführer der Feuerwehr sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Löscharbeiten sollten sich bis in den Vormittag hineinziehen. Hinweise zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst keine geben. Zuvor hatte unter anderem der NDR berichtet.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von DER SPIEGEL

DER SPIEGEL
DER SPIEGEL
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon