Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hitze im Büro: Ventilator, Eisbad, knappe Kleidung: Was darf ich – und wann gibt es hitzefrei?

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 26.06.2019 BUNTE.de Redaktion
Frau im Büro kühlt ihr Gesicht vor einem Ventilator. © iStock / humonia Frau im Büro kühlt ihr Gesicht vor einem Ventilator.

Not macht bekanntlich erfinderisch. So mancher gestresste Büroarbeiter ist daher geneigt, sich findig etwas zusätzliche Kühlung zu verschaffen. Zuerst fallen die Hüllen. Hosen und Röcke werden kürzer, Hemden oder Blusen geben sonst Verborgenes frei. Dann wird der Ventilator auf die höchste Stufe gedreht und der Plastik-Papierkorb zum kühlen Fußbad umfunktioniert. Aber muss der Chef das alles dulden? Ein Job-Experte bei „bild.de“ gibt Rat.

Probleme mit der Hitze? Das kannst du tun, damit es erträglicher wird: 

Reden hilft, auch gegen Hitze

Der Experte macht zunächst deutlich, dass viele Maßnahmen bei Hitze eine Frage der Absprache sind, nicht zuerst des Gesetzes. Schließlich haben beide Seiten ein Interesse daran, dass die Arbeitsbedingungen stimmen.

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Leitungswasser: Wie gut ist es wirklich?

Irrglaube: Zu welcher Tageszeit ist es wirklich am heißesten

Galerie: Diese Lebensmittel können Krebs verursachen


„Klar, man muss immer verhandeln dürfen“, sagt der Job-Fachmann zum Beispiel auf die Frage nach einer Verschiebung der Arbeitszeiten. Ermöglichen es die Arbeitsprozesse, einen Teil der Tätigkeit in die kühleren Morgenstunden zu verlegen, warum sollte man es dann nicht tun? Wichtig ist allerdings, vor jeder Änderung mit dem Arbeitgeber zu sprechen. Bestehende Regelungen werden durch die Hitze nicht automatisch außer Kraft gesetzt.

Scheitert die Demokratie, entscheidet der Chef

Ein strittiges Thema ist dem Experten zufolge auch die Klimaanlage – und mit steigenden Temperaturen steigt hier gern auch das Temperament. Die einen mögen es erfrischend kalt, die anderen wollen den Wechsel zwischen drinnen und draußen möglichst gering halten.

Der Experte rät bei der Entscheidung zu einem demokratischen Prinzip, was einen Kompromiss ebenso ermöglicht wie eine Mehrheit für die eine oder andere Vorliebe. Scheitere dieser Versuch, sei allerdings der Chef gefragt. Er müsse eine Entscheidung fällen, „dafür wird er schließlich bezahlt“.

Ist keine Klimaanlage vorhanden, wird schnell der Ruf nach kleinen Kühlgeräten oder Ventilatoren laut. Aber muss der Chef das genehmigen? Die Antwort des Experten: „Ja, man sollte auf jeden Fall den Chef fragen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er da etwas dagegen hat. Das sind ja sinnvolle Geräte, etwas anderes wäre es, wenn in der Adventszeit jetzt jeder seinen eigenen Weihnachtskranz mitschleppen würde.“

So kannst du auch im Büro einen kühlen Kopf bewahren:

Es gibt „ästhetische Grenzen“

In allen Fragen der Kleiderordnung und der Kühlung durch kalte Wickel, Eis oder ähnliches verweist der Job-Experte auf die konkrete Situation. Gerade wenn es Publikumsverkehr gebe, zum Beispiel in einer Bank oder Behörde, gebe es auch „ästhetische Grenzen“. Dem Kunden halbnackt entgegenzutreten, sei letztlich keine Option, der versteckte Kühleimer unter dem Schreibtisch dagegen schon eher.

Luftig aber passend: Unsere Modetrends für heiße Tage im Büro.

Nun mal konkret: Gibt’s hitzefrei?

Während zumindest die Unter- und Mittelstufe in den Schulen von festen Hitzefrei-Regelungen profitieren – die Bundesländer geben die Richtlinie vor – gibt es eine solche Festlegung für Arbeitnehmer nicht, oder zumindest nur über einen Umweg. Auch hier dürfen die Temperaturen am Arbeitsplatz nämlich nicht beliebig steigen. Die „Technischen Regelungen für Arbeitsstätten“ sehen vor, dass spätestens ab 26 Grad Maßnahmen zur Kühlung getroffen werden müssen. Werden 35 Grad Lufttemperatur erreicht, sind die Bedingungen zum Arbeiten nicht mehr gegeben.    

Ähnliche Artikel zum Thema:

Gluthitze knackt Allzeit-Rekord: Heißester Juni in der Geschichte: Hitze-Horror rollt über Deutschland

Achtung bei Hitze: So schützt du dich vor diesem gefährlichen Sommer-Ungeziefer

Folgen der Hitze-Welle: Wespen-Plage: So aggressiv wie nie – doch der Höhepunkt kommt erst noch!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon